Anzeige:
Anzeige:

Auge

Trockene Augen

Wenn ich mehrere Stunden am Computer arbeite, brennen meine Augen. Ich habe das Gefühl, dass sie regelrecht austrocknen. Was kann ich tun?

Wer am Bildschirm arbeitet, zwinkert automatisch weniger mit den Augen.

Anzeige:
Durch den Lidschlag wird jedoch der Tränenfilm, der in den Drüsen der Lider gebildet wird, auf der Hornhaut verteilt. Folge: Die Hornhaut wird nicht genügend befeuchtet und die Augen fangen an zu jucken und zu brennen. Hinzu kommt, dass in vielen Büros die Luftfeuchtigkeit z. B. durch Klimaanlagen sehr gering ist.

Wird außerdem noch geraucht, reizt dies das Auge zusätzlich. Sie sollten daher Ihr Büro öfter mal lüften und eventuell einen Raumbefeuchter aufstellen.

Achten Sie außerdem darauf, dass der Monitor nicht im Gegenlicht vor einem Fenster steht und stellen Sie die höchste Bildschirm Taktfrequenz ein.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader