Anzeige:
Anzeige:

Cholesterin

  • erhöhter Cholesterinspiegel


    Wegen erhöhtem Cholesterin habe ich meine Ernährung umgestellt, verzichte weit gehend auf die Wurst auf dem Brot, esse viel Obst und Gemüse und gönne mir gelegentlich etwas Süßes. Jetzt sind die Cholesterinwerte schön gesunken, dafür aber ein anderer Fettwert, nämlich die Triglyceride gestiegen. Was kann ich tun?
    weiter
  • gefährliches Cholesterin


    Ich muss auf das Cholesterin achten und soll wenig Fett essen. Nun hört man aber immer wieder, dass Olivenöl so gesund sein soll. Wozu raten Sie mir?
    Bei erhöhten Cholesterinwerten sollte man zunächst die Fettaufnahme deutlich verringern. Besonders die gesättigten Fettsäuren können die Entstehung einer Arteriosklerose begünstigen. weiter
  • Cholesterinsenkung


    Die Cholesterinsenkung ohne Nebenwirkungen ist zur Zeit in aller Munde. Gelingt sie auch mit der Artischocke?
    Ja, entsprechende Studien konnten mit großer Sicherheit zeigen, dass man mit Artischockenextrakt das Gesamtcholesterin erheblich senken kann, und zwar in einer Größenordnung von 15 - 20 %. weiter
  • Erhöhter Cholesterinspiegel


    Mein Arzt hat einen erhöhten Cholesterinspiegel festgestellt. Ist das wirklich so gefährlich?
    weiter
  • LDL- und HDl-Cholesterin


    Warum spricht man immer von LDL- und HDL-Cholesterin und warum sollte der eine Wert hoch sein und der andere niedrig?
    Damit das schwer wasserlösliche Molekül Cholesterin im Blut transportiert werden kann, wird es in verschiedenartige Eiweißhüllen verpackt. weiter
  • Haferkleie


    Bei meiner letzten Blutuntersuchung wurden leicht erhöhte Cholesterinwerte festgestellt. Mein Hausarzt empfahl mir daraufhin täglich eine Portion Haferkleie zu essen; das sei cholesterinsenkend. Stimmt das?
    Ihr Arzt hat Ihnen da tatsächlich ein Nahrungsmittel empfohlen, das über einen hervorragenden therapeutischen Nutzen verfügt: Hafer, oder auch Haferkleie schützt das Herz, senkt den Blutcholesterinspiegel, reguliert den Blutzucker und wirkt darüber hinaus auch noch entzündungshemmend. weiter

Aktuelle Meldungen

Michael Bührke  / pixelio.de
© Michael Bührke / pixelio.de

13.01.2017

Blutspenden: Sechs Wochen Lagerung sind zu lang

Die Haltbarkeit von frisch gespendetem Blut lässt sich mit den derzeit eingesetzten Verfahren auf bis zu 42 Tage verlängern. Wenn Blutkonserven aber über 35 Tage alt sind, könnten sie die Gesundheit der Empfänger gefährden, wie nun eine neue Studie zeigt.


istock.com/scyther5
© istock.com/scyther5

11.01.2017

Kontaktlinsen: So bleiben Ihre Augen gesund

Unsere Augen sind empfindsam, entsprechend anfällig reagieren sie bei falscher Behandlung. Dies gilt auch beim Tragen von Kontaktlinsen, sofern diese nicht sorgfältig von Keimen und Schmutz befreit werden.


Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de
© Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

10.01.2017

Mehrsprachigkeit macht Gehirn leistungsfähiger

Wer mehrsprachig aufwächst, nutzt deutlich mehr Ressourcen des Gehirns und profitiert davon im hohen Alter deutlich. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der University of Montreal http://umontreal.ca in ihrer aktuellen Forschungsarbeit.


Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
© Andreas Hermsdorf / pixelio.de

09.01.2017

Mediterrane Ernährungsweise macht gesünder

Anhänger der südländischen Ernährungsweise sind deutlich weniger von körperlichen Behinderungen, Schmerzen und Depressionen bedroht. Das haben Forscher des Istituto di Neuroscienze http://www.in.cnr.it in Kooperation mit der Università di Padova http://unipd.it herausgefunden.


pixelio.de / Gabi Schoenemann
© pixelio.de / Gabi Schoenemann

03.01.2017

Wie funktioniert ein Vaterschaftstest?

Es gibt Fälle, bei denen die Vaterschaft nicht eindeutig ist. In einem solchen Fall kann ein Vaterschaftstest von Nutzen sein.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader