Anzeige:
Anzeige:

Cholesterin

gefährliches Cholesterin

Ich muss auf das Cholesterin achten und soll wenig Fett essen. Nun hört man aber immer wieder, dass Olivenöl so gesund sein soll. Wozu raten Sie mir?

Bei erhöhten Cholesterinwerten sollte man zunächst die Fettaufnahme deutlich verringern. Besonders die gesättigten Fettsäuren können die Entstehung einer Arteriosklerose begünstigen. Sie stecken vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Wurstwaren, fettreichen Milchprodukten, Käse, Schmalz, Speck und Butter.

Anders ist die Wirkung von einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die vor allem in pflanzlichen Ölen vorkommen. Sie können sich positiv auf die Blutfettwerte auswirken, allerdings nur dann, wenn gleichzeitig weniger gesättigte Fettsäuren - also weniger tierische Fette -  aufgenommen werden.

Eine Sonderstellung nimmt das Olivenöl ein. Es ist in den Mittelmeerländern die Hauptfettquelle und scheint für die hohe Lebenserwartung in diesen Ländern mitverantwortlich zu sein. Olivenöl enthält große Mengen der einfach ungesättigten Fettsäure "Ölsäure". Ihre positive Wirkung auf die Blutfettwerte kann heute durch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegt werden. In unseren Breiten enthält nur Rapsöl nennenswerte Mengen dieser Ölsäure.

Neben der Senkung des gesamten Cholesterinspiegels, führt eine ölsäurereiche Ernährung zur Senkung des gesundheitsschädlichen LDL-Cholesterins im Plasma. Ein erhöhter LDL-Spiegel gilt als Risikofaktor für Arteriosklerose und Herzinfarkt.

Die Ölsäure aus Olivenöl oder Rapsöl kann aber noch mehr. Sie scheint auch einen stabilisierenden Effekt auf das LDL-Cholesterin zu haben und verhindert dadurch eine Art "Ranzigwerden". So wird das Anlagern von LDL-Cholesterin an der Arterienwand erschwert und einer Arteriosklerose vorgebeugt.

Anzeige:

Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.


flickr.com/ mattcameasarat
© flickr.com/ mattcameasarat

16.11.2017

Als große Frau mit Mobbing zurechtkommen

Große Frauen sind selbstbewusst, ihre langen Beine beneidenswert und scheinbar ist ihr einziges Problem, die richtige Kleidung zu finden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Kann Melatonin bei einem Jetlag helfen

Der Urlaub beginnt für viele Deutsche mit einer Reise. In einigen Fällen führt diese Urlauber in eine andere Zeitzone.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader