Anzeige:
Anzeige:

Diabetes Mellitus

Zimt hilft bei Diabetes

Mein Mann hörte kürzlich von einer Studie, die angeblich belegte, dass Zimt eine blutzucker- sowie blutfettsenkende Wirkung haben soll. Da ich selbst Diabetikerin bin, wäre eine solche Erkenntnis für mich nicht uninteressant. Wissen Sie Näheres darüber?

Diese ernährungswissenschaftliche Studie hat es tatsächlich gegeben. Berichtet hat darüber die angesehene Zeitschrift „Diabetes Care“.

So soll bereits die tägliche Einnahme von einem Gramm Zimt den Blutzuckerspiegel senken. Dasselbe gilt auch für Blutfette, wie beispielsweise die Triglyceride.

Für den positiven Effekt ist wahrscheinlich ein im Zimt enthaltener sekundärer Pflanzenstoff verantwortlich, eine so genannte Polyphenolverbindung. Diese ist offensichtlich in der Lage eine ähnliche Wirkung wie Insulin zu entfalten.

Anzeige:
An der Studie teilgenommen haben 60 Typ-2-Diabetiker im Alter von 48 bis 56 Jahren, die in sechs Gruppen eingeteilt wurden und über einen Zeitraum von 40 Tagen hinweg ein, drei oder sechs Gramm Zimt in Kapselform erhielten.

Also, wie diese Studie zeigt, kann es durchaus sinnvoll sein, nicht nur zur Weihnachtszeit Zimt zu sich zu nehmen.


Aktuelle Meldungen

flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.


flickr.com/ mattcameasarat
© flickr.com/ mattcameasarat

16.11.2017

Als große Frau mit Mobbing zurechtkommen

Große Frauen sind selbstbewusst, ihre langen Beine beneidenswert und scheinbar ist ihr einziges Problem, die richtige Kleidung zu finden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Kann Melatonin bei einem Jetlag helfen

Der Urlaub beginnt für viele Deutsche mit einer Reise. In einigen Fällen führt diese Urlauber in eine andere Zeitzone.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Der Superstar unter den Muscheln: Die Grünlippmuschel

Geht es um Naturheilkunde, macht wohl niemand den alten Maoris etwa vor. Sie haben ein umfangreiches Wissen über diese alternativen Heilmethoden, die von Generation an Generation weitergegeben werden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Krillöl: Gesundheit aus dem kältesten Gewässer der Antarktis

In den reinen Gewässern der Antarktis, da wo die Wassertemperatur besonders kalt ist, ist der Krill zuhause.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader