Anzeige:
Anzeige:

Gesunde Ernährung

Laktose-Allergie

Da ich unter einer Laktose-Allergie leide, esse ich keine Milchprodukte. Soll ich zu einer Nahrungsergänzung greifen, um einem Calciummangel vorzubeugen?

Der völlige Verzicht auf Milchprodukte kann in der Tat mit der Zeit zu Mangelerscheinungen führen, wenn kein Ausgleich geschaffen wird. Denn diese Lebensmittel decken immerhin ca. 75 Prozent der empfohlenen täglichen Calciumzufuhr.

Anzeige:
Wer unter einer Milchzucker-Allergie leidet, sollte es daher einmal mit Produkten aus Schaf- oder Ziegenmilch versuchen. Diese Milcharten haben eine andere Zusammensetzung und werden wesentlich besser vertragen.

Außerdem gibt es auch Gemüse- und Obstsorten wie z. B. Lauch, Grünkohl oder Johannisbeeren sowie einige Getreidearten, die viel Calcium enthalten.

Trotzdem würde ich Ihnen zusätzlich zu einer Nahrungsergänzung raten, um einer Osteoporose vorzubeugen.

Es gibt Produkte, die zudem einen Knochenvitalkomplex, bestehend aus Vitamine D3, C, K1, Kupfer und Zink, enthalten. Sie sorgen dafür, dass das Calcium auch gut vom Körper aufgenommen und in die Knochen eingelagert werden kann.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader