Anzeige:
Anzeige:

Gesunde Ernährung

Eisengehalt im Spinat

Seit ich meine Periode regelmäßig habe, ermahnt mich meine Mutter dauernd, ich solle mehr Spinat essen wegen des Eisengehalts. Ich mag aber keinen Spinat, was soll ich tun?

Dass Spinat viel Eisen enthalten soll, hat dazu geführt, dass ganze Generationen von Müttern ihre Kleinkinder mit Spinat regelrecht voll stopften.

Anzeige:
Heute wissen wir, dass durch die Verrutschung des Kommas dem Spinat mehr Eisen zugesprochen wurde als tatsächlich im Spinat enthalten ist. In Wirklichkeit enthalten 100 g Spinat ca. 4,1 mg Eisen.
Zum Vergleich: Die gleiche Menge Linsen liefert 6,9 mg und Haferflocken 4,6 mg. Außerdem ist das Eisen im Spinat in einer Form enthalten, die der Körper so gut wie nicht verwerten kann.

Gut verwertbares Eisen dagegen bieten Fleisch und vor allem Leber. Wer gleichzeitig Vitamin C zu sich nimmt, etwa 1 Glas Orangensaft, verbessert die Eisenaufnahme über das Nahrungssystem in den Körper zusätzlich. Mit einem Stück Fleisch oder einem Müsli mit Haferflocken und frischem Obst wäre den Kindern also besser gedient gewesen. Es kommt auch auf die "Verpackung" des Eisens an: In einer kompletten Mahlzeit kann der Körper Eisen offensichtlich besser nutzen als aus den einzelnen Lebensmitteln.

Vollkorn-Getreideprodukte und Gemüse enthalten zwar oft reichlich Eisen, es wird aber im Darm nicht so wirkungsvoll genutzt wie das aus Fleisch.
Während Vitamin C-haltige Lebensmittel die Aufnahme verbessern, können bestimmte Stoffe in schwarzem Tee, Kaffee oder auch Milch Eisen binden und dadurch die Aufnahme im Körper behindern. Zur Ehrenrettung des Spinats muss allerdings gesagt werden:

Das Gemüse ist zwar kein guter Eisenlieferant, aber es enthält andere wichtige Substanzen: Vitamin A, Zink, Folsäure, Fluorid, Kalium und Magnesium.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ jarmoluk
© pixabay.com/ jarmoluk

21.02.2018

Kinder-Autismus: Blut- und Urintests zur Diagnose

Wissenschaftler der University of Warwick http://warwick.ac.uk haben neue Tests entwickelt, die Hinweise auf das Vorhandensein von Autismus bei Kindern liefern können.


pixabay.com/ AlexKlen
© pixabay.com/ AlexKlen

21.02.2018

Haarausfall bei Frauen

Eine Glatze, kahle Stellen am Kopf oder tiefe Geheimratsecken sind in den häufigsten Fällen die Anzeichen eines Haarausfalles bei Männern. Aber fast jede zweite Frau leidet ebenfalls über Haarausfall.


Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader