Anzeige:
Anzeige:

Grippe

Wetter

Macht das Wetter krank?

Zunächst einmal nein. Trotzdem können wir uns bei nasskaltem Herbst-Winterwetter leichter mit Erkältungsviren anstecken. Es gibt auch die Wetterfühligkeit und Wetterempfindlichkeit.

Anzeige:
Wetterfühligkeit ist nichts anderes als eine Störung des nicht zu beeinflussenden vegetativen Nervensystem und Wetterempfindlichkeit ist ein Angriff des Wetters auf unsere "Achillessehne", unserem wunden Punkt, also auf den Ort des geringsten Widerstands oder das schwächste Glied in der Kette unseres Organsystems.

Dem Kerngesunden kann das Wetter nichts anhaben: Sein Organismus passt sich dem Wetterwechsel an, trotzdem kann er wetterfühlig sein und mit schlechter Laune, Kopfschmerzen oder anderen Missempfindungen auf das Wetter reagieren.

Beim Wetterempfindlichen bieten Vorerkrankungen den Wetterreizen eine Angriffsfläche. Dann gibt es noch die Wettervorfühligen: Sie reagieren Stunden oder schon Tage vor dem Wetterumschwung zum Beispiel mit Gelenk- oder Narbenschmerzen. Diese Vorfühligen werden auch "Wetterpropheten" genannt.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader