Anzeige:
Anzeige:

Haarausfall

Haarausfall

Seit einiger Zeit leide ich unter starkem Haarausfall, der einfach kein Ende nehmen will. Was soll ich nur machen? (Margit P., 54)

Zunächst einmal: Ein gewisser Haarverlust ist völlig normal. Jeder von uns verliert zwischen 25 und 100 Haare täglich. Diese Anzahl ist bei einem durchschnittlichen Haarbestand von 100.000 kaum besorgniserregend.

Anzeige:
Jedoch, bei einem stärkeren Haarausfall, ob akut oder über längere Zeit, müssen die Ursachen von einem Arzt überprüft werden. Diese können nämlich ganz unterschiedlicher Natur sein: Während Haarausfall bei Männern meistens erblich bedingt ist (bis zu 90 % aller Fälle), trifft dies bei Frauen seltener zu.

Haarausfall (auch Alopezie genannt) tritt häufig als Symptom anderer Erkrankungen auf. Er kann beispielsweise auf eine Schilddrüsenfehlfunktion (einfach abzuklären mit Blut- und Ultraschalluntersuchung), Zink, - oder Eisenmangel, starke psychische Belastung, sowie auf eine Infektion hindeuten.

Haarausfall kann auch ein Anzeichen von Störungen beziehungsweise Veränderungen des Hormonhaushaltes sein. Deshalb kommt er bei Frauen meist nach der Menopause, also den Wechseljahren, vor. Zur Klärung der Ursache muss man die Art und Weise des Haarausfalls untersuchen: Handelt es sich etwa um einen über den ganzen Kopf verteilten oder örtlichen begrenzten (kreisrunden) Haarverlust? Wie ist der Zustand der Kopfhaut?

Suchen sie Ihren Frauen, -und/oder Hausarzt auf, um der Sache auf den Grund zu gehen und schließlich die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ jarmoluk
© pixabay.com/ jarmoluk

21.02.2018

Kinder-Autismus: Blut- und Urintests zur Diagnose

Wissenschaftler der University of Warwick http://warwick.ac.uk haben neue Tests entwickelt, die Hinweise auf das Vorhandensein von Autismus bei Kindern liefern können.


pixabay.com/ AlexKlen
© pixabay.com/ AlexKlen

21.02.2018

Haarausfall bei Frauen

Eine Glatze, kahle Stellen am Kopf oder tiefe Geheimratsecken sind in den häufigsten Fällen die Anzeichen eines Haarausfalles bei Männern. Aber fast jede zweite Frau leidet ebenfalls über Haarausfall.


Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader