Anzeige:
Anzeige:

Harnwegsinfektionen

Reizblase

Mir wird jeder Stadtbummel zur Qual, weil ich nahezu ständig einen starken Harndrang verspüre und daher immer Ausschau nach Toiletten halte. Meine Familie und meine Freunde witzeln schon über mich. Was soll ich tun?

Wahrscheinlich leiden Sie an einer Reizblase. Unsere Blase füllt sich regelmäßig und muss daher zwischen vier und fünf Mal täglich entleert werden.

Anzeige:
Zum Vergleich: Jemand, der an einer Reizblase leidet, muss bis zu 20 Mal am Tag nach einer Toilette suchen. Die Ursache hierfür liegt häufig in einer Verkrampfung der Blasenmuskulatur, oder einer Störung der sensorischen Nerven. Der Betroffene verspürt daher häufig leichten bis starken Harndrang. Dabei kann es auch zum Brennen beim Wasserlassen kommen.

Eine Reizblase ist an sich harmlos, dennoch sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um ausschließen zu können, dass es sich nicht um einen Infekt handelt. Bei älteren Frauen kann der häufige Harndrang auf eine Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur zurückzuführen sein. Die Beschwerden, die mit einer Reizblase einhergehen, klingen oft von alleine wieder ab. Sollte dies nicht der Fall sein, erzielen Sie durch Entspannungsübungen wie autogenes Training oder bestimmten Muskelentspannungsübungen eine Besserung.

Auf jeden Fall sollten Sie sich nicht über Ihren Harndrang ärgern, denn das verstärkt Ihren Erregungszustand und Sie müssen nur noch dringender auf die Toilette. Versuchen Sie, Stress zu vermeiden und Konflikte schnell zu lösen, so dass Sie prinzipiell ruhiger sind.

Eventuell kann Ihr Arzt Ihnen leichte beruhigende Medikamente verschreiben, die Ihnen auf Ihrem Weg zum stressfreien Leben erst einmal helfen können.

Verzichten Sie außerdem auf Alkohol und Nikotin. Solche Genussmittel verstärken nur zusätzlich den Harndrang. Sie werden sehen: Bereits nach kurzer Zeit können Sie Ihren Stadtbummel wieder voll genießen.

Allerdings: in ganz seltenen Fällen kann die Hilfe eines Psychotherapeuten ratsam sein.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.


flickr.com/ mattcameasarat
© flickr.com/ mattcameasarat

16.11.2017

Als große Frau mit Mobbing zurechtkommen

Große Frauen sind selbstbewusst, ihre langen Beine beneidenswert und scheinbar ist ihr einziges Problem, die richtige Kleidung zu finden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Kann Melatonin bei einem Jetlag helfen

Der Urlaub beginnt für viele Deutsche mit einer Reise. In einigen Fällen führt diese Urlauber in eine andere Zeitzone.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader