Anzeige:
Anzeige:

Harnwegsinfektionen

Reizblase

Mir wird jeder Stadtbummel zur Qual, weil ich nahezu ständig einen starken Harndrang verspüre und daher immer Ausschau nach Toiletten halte. Meine Familie und meine Freunde witzeln schon über mich. Was soll ich tun?

Wahrscheinlich leiden Sie an einer Reizblase. Unsere Blase füllt sich regelmäßig und muss daher zwischen vier und fünf Mal täglich entleert werden.

Anzeige:
Zum Vergleich: Jemand, der an einer Reizblase leidet, muss bis zu 20 Mal am Tag nach einer Toilette suchen. Die Ursache hierfür liegt häufig in einer Verkrampfung der Blasenmuskulatur, oder einer Störung der sensorischen Nerven. Der Betroffene verspürt daher häufig leichten bis starken Harndrang. Dabei kann es auch zum Brennen beim Wasserlassen kommen.

Eine Reizblase ist an sich harmlos, dennoch sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um ausschließen zu können, dass es sich nicht um einen Infekt handelt. Bei älteren Frauen kann der häufige Harndrang auf eine Erschlaffung der Beckenbodenmuskulatur zurückzuführen sein. Die Beschwerden, die mit einer Reizblase einhergehen, klingen oft von alleine wieder ab. Sollte dies nicht der Fall sein, erzielen Sie durch Entspannungsübungen wie autogenes Training oder bestimmten Muskelentspannungsübungen eine Besserung.

Auf jeden Fall sollten Sie sich nicht über Ihren Harndrang ärgern, denn das verstärkt Ihren Erregungszustand und Sie müssen nur noch dringender auf die Toilette. Versuchen Sie, Stress zu vermeiden und Konflikte schnell zu lösen, so dass Sie prinzipiell ruhiger sind.

Eventuell kann Ihr Arzt Ihnen leichte beruhigende Medikamente verschreiben, die Ihnen auf Ihrem Weg zum stressfreien Leben erst einmal helfen können.

Verzichten Sie außerdem auf Alkohol und Nikotin. Solche Genussmittel verstärken nur zusätzlich den Harndrang. Sie werden sehen: Bereits nach kurzer Zeit können Sie Ihren Stadtbummel wieder voll genießen.

Allerdings: in ganz seltenen Fällen kann die Hilfe eines Psychotherapeuten ratsam sein.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader