Anzeige:
Anzeige:

Krebs

Zerstören des Tumors per Ultraschall?

Bei meiner Freundin wurde ein bösartiger Tumor in der linken Brust diagnostiziert. Sie fürchtet sich sehr vor dem operativen Eingriff. Nun hörte ich, das Zerstören des Tumors sei auch per Ultraschall möglich. Stimmt das?

Ja, das stimmt. Die Lage des Tumors wird mit einem Ultraschallgerät geortet. Von einem Ultraschallkopf durchdringen Schallwellimpulse gesundes Gewebe, ohne es zu zerstören.

Anzeige:
Dort aber, wo sich der Tumor befindet, werden die Ultraschallwellen gebündelt und erwärmen die focusierte Stelle auf etwas 90 Grad. Auf diese Weise werden die kranken Zellen erstört. Der Körper baut schließlich die toten Krebszellen ab.

Leider wird bei dieser Behandlung immer auch etwas gesundes Gewebe mit zerstört. Zum einen, weil sichergestellt werden muss, dass die kranken Zellen tatsächlich alle zerstört worden sind und zum anderen, weil genau dieses Vorhaben keine 100% Präzision gestattet.

Dennoch gilt das Verfahren als weit schonender, als die herkömmliche Operation mit Skalpell.

Sagen Sie Ihrer Freundin, Sie soll sich eingehend von ihrem behandelnden Arzt informieren lassen und alle Fragen und Befürchtungen formulieren, die sie auf dem Herzen hat. So verflüchtigt sich die Angst und wird durch die Sicherheit ersetzt, dass für ihren individuellen Fall die richtige Therapie gewählt worden ist.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader