Anzeige:
Anzeige:

Männerleiden

Biochemische Fähigkeiten

Wenn wir mittags im Betrieb etwas zu feiern haben, prosten wir uns schon einmal mit einem Glas Sekt zu. Danach wird mir immer ganz schummrig. Anderen Kolleginnen und Kollegen geht das nicht so. Was tun? Verzichten? Ich will vor allem kein Außenseiter sein!

Wie die junge Wissenschaft von der "inneren Uhr" des Menschen zeigt, verändert unser Körper im Laufe eines Tages seine biochemischen Fähigkeiten. Diese Veränderung ist bei einzelnen Menschen ganz unterschiedlich.

Anzeige:
Dies hat zur Folge, dass manche Menschen eben abends den Alkohol besser abbauen (vertragen!) als mittags. Einige wenige Menschen bauen ihn mittags schon gut ab.

Für Sie würde das bedeuten, dass das Glas Sekt während des Tages Sie schneller beschwipst und schläfrig macht als bei anderen. Sie sollten das Feiern vielleicht doch besser auf den Abend verlegen.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader