Anzeige:
Anzeige:

Pilzerkrankungen

Fußpilz

Ich gehe regelmäßig ins Schwimmbad und fange mir dort häufig Fußpilz ein. Was kann ich tun, damit es mich nicht immer wieder erwischt?

Fußpilz ist eine häufige Erkrankung, die zwar unangenehm, aber harmlos ist. Zunächst rötet sich die Haut, fängt dann an zu jucken und zu nässen, schält sich ab und riecht unangenehm.

Anzeige:
Behandelt werden die Beschwerden mit Cremes oder Sprays, die Wirkstoffe gegen Pilze enthalten. Die Erreger finden sich fast überall. Besonders groß ist die Gefahr einer Ansteckung jedoch in Schwimmbädern und Umkleidekabinen. Menschen, deren Immunsystem intakt ist und die keine Hautverletzungen haben, stecken sich jedoch in der Regel nicht an.

Wenn der Fußpilz immer wiederkommt, liegt das wahrscheinlich daran, dass Sie das Anti-Pilz-Mittel zu früh absetzen. Auch wenn die Beschwerden schon nach wenigen Tagen verschwunden sind, muss es mindestens zwei bis drei Wochen aufgetragen werden. Sonst kann der hartnäckige Pilz sofort wieder ausbrechen.

Vorbeugend sollten Sie Ihre Füße immer gründlich abtrocknen, nur Socken aus Naturfasern und Schuhe aus Leder tragen. Im Schwimmbad würde ich die Füße außerdem mit einem Anti-Pilz-Spray besprühen.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader