Anzeige:
Anzeige:

Reisemedizin

Malaria

Stimmt es eigentlich, dass man an Malaria erkranken kann, ohne verreist gewesen zu sein?

Ja, man kann zum Beispiel auch an Malaria erkranken, ohne dass man sich in einem entsprechenden Endemiegebiet, wie zum Beispiel Zentralafrika, aufgehalten hat.

Anzeige:
Es handelt sich dann sehr wahrscheinlich um die so genannte Baggage-Malaria, übertragen durch Anophelesmücken im Reisegepäck von Personen, die im gleichen Haushalt leben wie der erkrankte Mensch, der aber brav zu Hause geblieben ist. Auch in einem 30 km-Radius um internationale Airports, auf denen Flüge aus Malariagebieten landen, können nicht verreiste Personen infiziert werden, und zwar durch verschleppte Mücken in den Flugzeugfahrgestellen. Gleiches gilt für Personal in Flughäfen wegen der im Frachtraum „reisenden“ Mücken.

Wenn also unklares Fieber bei einem Patienten auftritt, sollte nach Möglichkeit der Patient selbst oder seine Angehörigen dem Arzt mitteilen, dass da jemand in der Familie in den letzten Tagen oder Wochen von einer weiten Reise heimgekehrt ist. Ein Blutausstrich bringt dann Klarheit.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!


pixabay.com/ sabinevanerp
© pixabay.com/ sabinevanerp

31.01.2018

Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Seniorenheims

Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Seniorenheim umzuziehen, der wagt damit einen großen Schritt: Einen Schritt heraus aus den eigenen vier Wänden


pixabay.com/ AngieJohnston
© pixabay.com/ AngieJohnston

31.01.2018

Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

Richmond (pte/26.01.2018/10:30) Forscher der Virginia Commonwealth University http://massey.vcu.edu/bringen verschiedene Faktoren einer schlechten Schlafqualität mit einem höheren BMI bei Kindern in Zusammenhang.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader