Anzeige:
Anzeige:

Schmerzen

Sodbrennen

Seit ein paar Wochen habe ich nachts unangenehmes Sodbrennen. Was kann ich dagegen unternehmen?

Beim Sodbrennen ist - kurz gesagt - die richtige Säure am falschen Ort, nämlich die Magensäure. Die Magensäure ist so stark, das sie selbst Metall zersetzen kann.

Anzeige:
Damit der Magen durch die Säure nicht selbst verätzt wird, besitzt er eine schützende Schleimhaut, die aber Speiseröhre und die Luftröhre nicht besitzen. Sie sind der Säure schutzlos ausgeliefert. Normalerweise kann die Magensäure nicht dahin gelangen, da sich am Mageneingang ein "Ventil" befindet.

Wird dieses Ventil jedoch "undicht", gelangt immer wieder Magensäure in die Speiseröhre und unter Umständen auch in die Luftröhre. Bestimmte Faktoren wie Übergewicht, fettes und spätes Essen sowie Alkohol und Nikotin erhöhen das Risiko.
Chronisches Sodbrennen ist nicht nur lästig, sondern es kann auch gefährlich werden. Denn daraus kann sich eine chronische Entzündung der Speiseröhre oder sogar Krebs entwickeln.

Wer ständig unter Halsschmerzen, Heiserkeit oder auch Atembeschwerden leidet, sollte seinen Arzt aufsuchen. Es könnte nämlich sein, dass Sodbrennen dafür verantwortlich ist.
Das können Sie selbst tun bei gelegentlichem Sodbrennen:

  • beim Einschlafen auf die linke Seite legen
  • den Druck auf den Bauch verringern durch Vermeidung von Übergewicht und enger Kleidung
  • den Magen nicht überfordern und ihm Zeit zur Verdauung geben, d. h. nicht zu fett essen und nicht kurz vor dem Schlafen
  • Alkohol und Nikotin meiden, denn sie schwächen das "Magenventil"

Sollten diese Maßnahmen keine Besserung bringen, werden Medikamente eingesetzt, die die Magensäure neutralisieren oder ihre Produktion reduzieren, so genannte Protonenpumpenhemmer. Wenn auch das nicht hilft, bleibt nur die operative Reparatur des "Magenventils".


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ jarmoluk
© pixabay.com/ jarmoluk

21.02.2018

Kinder-Autismus: Blut- und Urintests zur Diagnose

Wissenschaftler der University of Warwick http://warwick.ac.uk haben neue Tests entwickelt, die Hinweise auf das Vorhandensein von Autismus bei Kindern liefern können.


pixabay.com/ AlexKlen
© pixabay.com/ AlexKlen

21.02.2018

Haarausfall bei Frauen

Eine Glatze, kahle Stellen am Kopf oder tiefe Geheimratsecken sind in den häufigsten Fällen die Anzeichen eines Haarausfalles bei Männern. Aber fast jede zweite Frau leidet ebenfalls über Haarausfall.


Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader