Anzeige:
Anzeige:

Wechseljahre

Hormontherapie

Seit ich in den Wechseljahren bin, leide ich unter Hitzewallungen, Nervosität und Schlafstörungen. Mein Arzt hat mir zu einer Hormontherapie geraten, doch ich bin skeptisch. Gibt es eine Alternative?

Die so genannte Hormonersatztherapie ist eine verbreitete Standardbehandlung und kann im Einzelfall durchaus angebracht sein.

Anzeige:
Allerdings birgt die Langzeiteinnahme von Hormonen ein erhöhtes Risiko an Thrombosen, Gebärmutter- oder Brustkrebs zu erkranken.

Wenn Sie unsicher sind, sollten Sie auf jeden Fall noch einen zweiten Arzt aufsuchen und sich beraten lassen. Alternativ gibt es eine ganze Reihe Heilpflanzen, wie z. B. Ginseng, Mönchspfeffer, Rotklee, Weißdorn, Traubensilberkerze  oder Johanniskraut, die bei Wechseljahrsbeschwerden helfen.

Bewährt haben sich übrigens auch Sojaprodukte. Denn Sojabohnen enthalten neben Eiweiß, Mineralien und Vitaminen so genannte Isoflavone. Diese pflanzlichen Hormone sind von ihrer Struktur her den weiblichen Östrogenen sehr ähnlich und können Beschwerden wie Hitzewallungen und Schweißausbrüche deutlich mildern.


Aktuelle Meldungen

Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader