Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Darmverschluss


Hier wird der Nahrungsbrei nicht mehr weiter transportiert. Es handelt sich dabei um eine lebensbedrohliche Situation, welche durch verschiedene Faktoren ausgelöst worden sein kann: Der Auslöser kann beispielsweise mechanischer Natur sein; von einem mechanischem Darmverschluss spricht man unter anderem dann, wenn eine Abschnürung eines Darmabschnittes vorliegt.

Anzeige:
Außerhalb des Darms kann so eine Abschnürung entweder durch Verwachsungen, Einklemmungen, Darmverschlingungen, Darmeinstülpungen sowie durch Fremdkörper, Darmwandverdickungen oder Geschwülste bedingt sein.

Es ist aber auch möglich, dass die Muskulatur des Darms gelähmt oder verkrampft ist. Die häufigste Ursache für einen Darmverschluss jedoch sind Verwachsungen, die als Folge einer vorangegangenen Operation entstanden sind.

Die Symptome eines Darmverschlusses können, abhängig vom Auslöser, sehr unterschiedlich sein. Im Falle eines mechanischen Darmverschlusses leiden die Betroffenen gewöhnlich unter kolikartigen Bauchschmerzen, Erbrechen sowie unter einer vermehrten Gasansammlung im Darm.

Ist der Grund für den Darmverschluss funktioneller Natur, leiden die Patienten in der Regel an einem permanenten Dauerschmerz. Der Bauch ist dann zwar weich, aber stark gasgefüllt. Meist wird erst durch die Bauchfellentzündung die Bauchdecke hart.
Ein Darmverschluss muss schnell und sicher diagnostiziert werden. Schließlich liegt die Gesamtsterblichkeit bei 10 % bis 25%.

Für den Arzt sind, neben der Patientenbefragung, auch die Röntgenaufnahmen entscheidend. Dann hängt es vom individuellen Fall ab, ob sofort operiert werden muss oder andere konservative Therapien in Frage kommen (etwa das Absaugen des Darminhaltes durch eine Magensonde).


Aktuelle Meldungen

tommileew / pixabay.com
© tommileew / pixabay.com

23.05.2018

Wichtige Vitamine und Mangelerscheinungen

Vitamine sind wichtig und ohne sie funktioniert ein Körper nicht. Dabei kann der menschliche Körper viele Vitamine mühelos aus Nahrungsmitteln aufnehmen oder gar selbst herstellen.


pixabay.com/ whitesession
© pixabay.com/ whitesession

18.05.2018

Influenza-Impfung 2018/19 – mehr Glück als in diesem Jahr?

Über 330.000 Grippeerkrankungen und 1.627 direkte Todesfälle wurden im April vom Robert-Koch-Institut (RKI) für die Grippesaison 2018 in Deutschland bilanziert.


pixabay.com/ StockSnap
© pixabay.com/ StockSnap

16.05.2018

B-Vitamine sorgen für einen gesunden Körper

Ein starker und fitter Körper ist das Ergebnis eines gesunden Lebensstils.


pixabay.com / skeeze
© pixabay.com / skeeze

11.05.2018

Laufen im Sommer: Was ist beim Training zu beachten?

Bei Sonnenschein und angenehmer Wärme zieht es wesentlich mehr Läufer in die freie Natur, als im Herbst und Winter.


Ilka Funke-Wellstein  / pixelio.de
© Ilka Funke-Wellstein / pixelio.de

26.04.2018

Osteoporose: Vitamin K soll Knochen stabilisieren

Im Kampf gegen die Knochenbruchkrankheit Osteoporose sind vorbeugende Maßnahmen wie ausreichende Bewegung und allem voran gesunde Ernährung grundlegende Bausteine.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader