Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Gastritis


Eine Gastritis oder Magenschleimhautentzündung kann entweder in chronischer oder akuter Form auftreten. Eine chronische Magenschleimhautentzündung ist in der Regel durch immer wiederkehrende Schmerzen im rechten Oberbauch gekennzeichnet und kann durch eine feingewebliche Untersuchung der Magenschleimhaut nachgewiesen werden.

Anzeige:
Bei der chronischen Gastritis müssen die Werte der Magensäure nicht erhöht sein, sie können in manchen Fällen sogar unter dem Normalwert liegen. Die akute Form jedoch ist gewöhnlich durch ein Zuviel an Magensäure gekennzeichnet.

Die Ursachen einer Gastritis können ganz unterschiedlicher Natur sein. Typische Auslöser sind Stress, Alkohol, Nikotin, bestimmte Medikamente sowie bakterielle Infektionen des Magen-Darm-Traktes. Es kann aber auch im Zusammenhang mit anderen Grunderkrankungen zu einer Magenschleimhautentzündung kommen; beispielsweise zu einer so genannten „Stauungsgastritis“ bei chronischer Herzschwäche.

Zu den klassischen Symptomen gehören Druckgefühl in der Magengegend, Übelkeit, manchmal auch das Erbrechen von Blut. Durch säurehemmende, neutralisierende Medikamente klingen die Beschwerden meist bereits binnen weniger Tage ab. Ist dies nicht der Fall, so sollte eine Magenspiegelung vorgenommen werden, um Geschwüre oder Magenkrebs auszuschließen. Bei bestimmten magenschädlichen Bakterien (Helicobacter pylori) ist die Gabe von Antibiotika meist notwendig.

 


Aktuelle Meldungen

flickr.com
© flickr.com

06.12.2017

Mode und Macht: Kleidung beeinflusst die Psyche

Kleider machen bekanntlich Leute. In dieser Redewendung kommt zum Ausdruck, welchen enormen Einfluss Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung von uns durch andere ausübt.


pixabay.com/ Alexas_Fotos
© pixabay.com/ Alexas_Fotos

30.11.2017

Woher kommt der Winterblues und was können wir dagegen tun?

Müdigkeit und Antriebslosigkeit im Winter sind sicher vielen Menschen bekannt und lästig...


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader