Anzeige:
Anzeige:

Glossar

L-Carnitin


Der Name „L-Carnitin“ wurde ursprünglich vom lateinischen Wort für Fleisch abgeleitet, nämlich Carnis = Fleisch.

Anzeige:
L-Carnitin ist eine Eiweißverbindung, welche im Körper aus den beiden Aminosäuren Lysin und Methionin gebildet wird. Aufgenommen werden diese Substanzen hauptsächlich durch die Nahrung; Überschüsse werden ausgeschieden.

L-Carnitin ist in letzter Zeit besonders deshalb in den Focus des allgemeinen Interesses geraten, weil sich besonders sportbegeisterte Menschen durch diese Eiweißverbindung einen verbesserten Muskelaufbau und einen beschleunigten Fettabbau versprechen.

L-Carnitin ist für die Energiegewinnung aus den Fettsäuren mitverantwortlich, deshalb sorgt die Eiweißverbindung für einen verbesserten Muskelaufbau und beschleunigt den Fettabbau. Eine ausreichende Versorgung mit L-Carnitin sichern Sie durch den Genuss von rotem Fleisch (Schwein, Lamm) und durch Obst, Milch sowie Gemüse. 

Für Sportler und vor allem ältere Menschen, die in der Regel weniger Fleisch essen, kann L-Carnitin als Nahrungsergänzung sinnvoll sein.

L-Carnitin ist eine Art Vitamin, das sich vermehrt in den lebenden Hautzellen der unteren Schichten findet. Es ist wichtig für den Fettstoffwechsel und die Membranfunktionen der Hautzellen.

Es wird von der Zelle benötigt, um Fettsäuren aus den Fettdepots in die Mitochondrien, die „Kraftwerke“ der Zellen zu schleusen, wo sie dann „verbrannt“, d.h. in für die Zelle verwertbare Energie umgewandelt werden.

Aktuelle Meldungen

flickr.com
© flickr.com

06.12.2017

Mode und Macht: Kleidung beeinflusst die Psyche

Kleider machen bekanntlich Leute. In dieser Redewendung kommt zum Ausdruck, welchen enormen Einfluss Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung von uns durch andere ausübt.


pixabay.com/ Alexas_Fotos
© pixabay.com/ Alexas_Fotos

30.11.2017

Woher kommt der Winterblues und was können wir dagegen tun?

Müdigkeit und Antriebslosigkeit im Winter sind sicher vielen Menschen bekannt und lästig...


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader