Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Masern


Bei den Masern handelt es sich um eine sehr ansteckende Kinderkrankheit, die deshalb zu den so genannten „fliegenden Infektionen“ zählt und vom gleichnamigen Virus (dem Masern-Virus) hervorgerufen werden. Dank der eingeführten Schutzimpfung, leiden viel weniger Kinder an dieser Krankheit als zuvor.

Anzeige:
Vom Zeitpunkt der Ansteckung bis zum Auftreten des Hautausschlages können ca. 8 bis 12 Tage vergehen. Danach treten zusätzlich erste typische Krankheitszeichen wie etwa erkältungsähnliche Symptome auf. Der Hautausschlag breitet sich in Form von weißlichen Flecken, zunächst im Mundraum und dann über der Körperhaut aus.
Hinzu kommen Beschwerden wie Fieber, Bindehautentzündung, Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Durchfall und geschwollene Lymphknoten. Die Kleinen leiden besonders an dem unangenehmen Juckreiz, welcher durch den Hautausschlag hervorgerufen wird.

Gegen den Masernvirus gibt es bislang keine wirksamen Medikamente. Die Kinder benötigen in erster Linie viel Ruhe. Die erste Woche sollten sie im Bett zubringen. Das Zimmer ist am besten abgedunkelt und gelüftet.

Erhöhte Temperatur kann durch die entsprechenden fiebersenkenden Mittel gesenkt werden. Der Juckreiz lässt sich durch kalte Umschläge und Waschungen lindern. Sollte es zu irgendwelchen beunruhigenden Komplikationen kommen (wie etwa Lungenentzündung oder dem Verdacht einer Gehirnhautentzündung) ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!


pixabay.com/ sabinevanerp
© pixabay.com/ sabinevanerp

31.01.2018

Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Seniorenheims

Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Seniorenheim umzuziehen, der wagt damit einen großen Schritt: Einen Schritt heraus aus den eigenen vier Wänden


pixabay.com/ AngieJohnston
© pixabay.com/ AngieJohnston

31.01.2018

Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

Richmond (pte/26.01.2018/10:30) Forscher der Virginia Commonwealth University http://massey.vcu.edu/bringen verschiedene Faktoren einer schlechten Schlafqualität mit einem höheren BMI bei Kindern in Zusammenhang.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader