Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Mykosen


Mykosen (Pilzerkrankungen) treten häufig an der Haut und Schleimhaut auf. Sie können durchaus aber auch innere Organe befallen.
Zu den häufigsten Pilzerkrankungen zählen die Erkrankungen, welche durch die „Sprosspilzgruppe“ oder durch „Candida albicans“ (dem Hefepilz) hervorgerufen werden.

Anzeige:
Meist sind Menschen betroffen, die aus bestimmten Gründen entweder an einer allgemeinen oder zeitlich begrenzten Immunschwäche leiden. Dazu gehören Allergiker, Diabetiker, oder auch Krebspatienten.

Während ein Pilzbefall an der Hautoberfläche meist durch umrissene, scharf begrenzte, schuppende Rötungen gekennzeichnet ist, äußert sich ein Pilzbefall im Schleimhaut- und Genitalbereich durch juckende, wunde Haut.

Um einen Nagelpilzbefall handelt es sich gewöhnlich, wenn sich die Nägel weißlich oder gelblich verfärben, brüchig werden und splittern. Für all diese unterschiedlichen Pilzerkrankungen gibt es sehr wirksame Medikamente, die über einen längeren Zeitraum konsequent angewendet werden müssen.

Sollte es allerdings wiederholt zu einem Pilzbefall kommen, ist es ratsam eine gründliche Untersuchung durchzuführen. Auf diese Weise wird ausgeschlossen, ob nicht eine innere Erkrankung vorliegt, welche das Immunsystem immerwährend schwächt.


Aktuelle Meldungen

flickr.com
© flickr.com

06.12.2017

Mode und Macht: Kleidung beeinflusst die Psyche

Kleider machen bekanntlich Leute. In dieser Redewendung kommt zum Ausdruck, welchen enormen Einfluss Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung von uns durch andere ausübt.


pixabay.com/ Alexas_Fotos
© pixabay.com/ Alexas_Fotos

30.11.2017

Woher kommt der Winterblues und was können wir dagegen tun?

Müdigkeit und Antriebslosigkeit im Winter sind sicher vielen Menschen bekannt und lästig...


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader