Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Orthomolekulare Medizin


Orthomolekulare Medizin bedeutet übersetzt soviel wie „mit den richtigen Molekülen“. Sie wird angewendet, um die Entstehung von Krankheiten zu verhindern, aber auch um die bereits bestehenden Beschwerden verschiedener Erkrankungen zu lindern.

Anzeige:
Bei der orthomolekularen Medizin werden bestimmte Nährstoffe, wie beispielsweise Vitamine, Mineralstoffe, genauso wie Amino- und Fettsäuren oder Enzyme zusätzlich, neben der täglichen Nahrung, verabreicht. Auf diese Weise werden nicht nur eventuelle Mangelzustände ausgeglichen, sondern der Organismus wird auch ganz gezielt beeinflusst.
Hohe Gaben von Magnesium etwa, können leichten Bluthochdruck sowie Herzrhythmusstörungen wieder regulieren. Durch diese optimale Nährstoffversorgung werden körpereigene Selbstheilungskräfte unterstützt und der Körper kann sich ideal gegen krankmachende Faktoren wehren.


Aktuelle Meldungen

www.flickr.com
© www.flickr.com

18.01.2018

Die passende Winterkleidung: Gut angezogen bei Schnee und Kälte

Im Winter möchte man das Wetter nicht unbedingt herausfordern, sondern warm angezogen das Haus verlassen - jedoch ohne dabei wie ein Michelin-Männchen auszusehen.


pixabay.com/ greekfood-tamystika
© pixabay.com/ greekfood-tamystika

15.01.2018

Diese Top 3 Nahrungsergänzungen sollten Sie kennen

Allein auf der Grundlage der normalen Ernährung sind viele im Alltag nur schwerlich in der Lage, den Nährstoffbedarf des Körpers abzudecken.


pixabay.com/ 3dman_eu
© pixabay.com/ 3dman_eu

12.01.2018

Basis Chemikalien für das Unternehmen

Es gibt eine Reihe an Basis Chemikalien, die man für das eigene Unternehmen nutzen kann. Das bedeutet dass es auch Unternehmen gibt, die diese brauchen.


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

11.01.2018

Beerdigung planen – Das sollten Sie beachten

Wenn ein Angehöriger verstorben ist, ist das eine schwierige Situation.


Calmwaters.de
© Calmwaters.de

09.01.2018

Wie das Dusch-WC bei Hämorrhoiden Linderung verschafft

Hämorrhoiden formen ein Problem, über das nur ungern gesprochen wird. Dabei gehören die kleinen Schwellkörper der Schleimhaut des Enddarms zu jedem Menschen dazu.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader