Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Schielen


Beim Schielen handelt es sich um eine Fehlstellung der Augen, die zu Sehstörungen wie beispielsweise Doppelbildern oder zur Schwachsichtigkeit eines Auges führen kann.

Anzeige:
Zur Schwachsichtigkeit kommt es, weil das vom schielenden Auge erzeugte Bild, zur Vermeidung von Doppeltsehen, unterdrückt wird und deshalb das Sehen gar nicht richtig erlernen kann.

In der Regel unterscheidet man zwischen dem so genannten Begleitschielen, das gewöhnlich durch die entsprechenden Erbanlagen verursacht wird und in den ersten Lebensjahren auftritt, und dem latenten Schielen, das in Belastungssituationen auftritt.

Darüber hinaus gibt es auch das Lähmungsschielen, welches durch eine Augenmuskellähmung verursacht wird. Die Auslöser hierfür sind meist Verletzungen oder Entzündungen.

Um die Folgeschäden des Schielens zu verhindern, ist es notwendig, frühzeitig mit einer Behandlung zu beginnen.
Die Behandlung besteht gewöhnlich darin, das nicht schielende Auge über mehrere Stunden abzudecken, damit das schielende Auge die Aufgabe des Sehens alleine übernehmen muss. Auch das Verordnen einer Schielbrille ist gängig.
Normalerweise helfen so genannte Prismenbilder, die Entstehung von Doppelbildern zu verhindern. Manchmal ist ein operativer Eingriff zur Behebung der Fehlstellung notwendig.

Aktuelle Meldungen

flickr.com
© flickr.com

06.12.2017

Mode und Macht: Kleidung beeinflusst die Psyche

Kleider machen bekanntlich Leute. In dieser Redewendung kommt zum Ausdruck, welchen enormen Einfluss Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung von uns durch andere ausübt.


pixabay.com/ Alexas_Fotos
© pixabay.com/ Alexas_Fotos

30.11.2017

Woher kommt der Winterblues und was können wir dagegen tun?

Müdigkeit und Antriebslosigkeit im Winter sind sicher vielen Menschen bekannt und lästig...


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader