Glossar

Schilddrüsenfunktionsstörungen


Es gibt verschiedene Arten von Schilddrüsenfunktionsstörungen. Besonders häufig ist die Schilddrüsenüberfunktion. Sie ist durch eine vermehrte Ausschüttung von Schilddrüsenhormonen und einer allgemeinen Stoffwechselsteigerung gekennzeichnet.

Ursachen hierfür können Autoimmunerkrankungen oder eine Überdosierung von Schilddrüsenhormonen sein. Symptome einer Überfunktion sind Gewichtsabnahme, Wärmeunverträglichkeit, Nervosität und Herzrhythmusstörungen.

Bei der Schilddrüsenunterfunktion hingegen, werden zu wenig Schilddrüsenhormone produziert. Häufigste Ursache ist ein Jodmangel.

Bestimmte Operationen oder Bestrahlungen der Schilddrüse können ebenfalls zu einer Unterfunktion führen. In manchen Fällen weisen Schilddrüsenentzündungen auf eine Unterfunktion hin. Eine Unterfunktion äußert sich meist durch Kälteempfindlichkeit, trockenes Haar, Antriebsmangel und kühle Haut.

Schilddrüsenkröpfe bilden sich meist auf Grund eines Jodmangels. Kröpfe müssen aber nicht unbedingt Zeichen einer Funktionsstörung sein. Auf jeden Fall muss immer auch ausgeschlossen werden, dass es sich nicht um eine bösartige Erkrankung handelt.

Schilddrüsenerkrankungen lassen sich in der Regel medikamentös behandeln. Sollte dies nicht möglich sein, gibt es noch die Operation oder die Radio-Jod-Therapie.

Aktuelle Meldungen

tommileew / pixabay.com
© tommileew / pixabay.com

23.05.2018

Wichtige Vitamine und Mangelerscheinungen

Vitamine sind wichtig und ohne sie funktioniert ein Körper nicht. Dabei kann der menschliche Körper viele Vitamine mühelos aus Nahrungsmitteln aufnehmen oder gar selbst herstellen.


pixabay.com/ whitesession
© pixabay.com/ whitesession

18.05.2018

Influenza-Impfung 2018/19 – mehr Glück als in diesem Jahr?

Über 330.000 Grippeerkrankungen und 1.627 direkte Todesfälle wurden im April vom Robert-Koch-Institut (RKI) für die Grippesaison 2018 in Deutschland bilanziert.


pixabay.com/ StockSnap
© pixabay.com/ StockSnap

16.05.2018

B-Vitamine sorgen für einen gesunden Körper

Ein starker und fitter Körper ist das Ergebnis eines gesunden Lebensstils.


pixabay.com / skeeze
© pixabay.com / skeeze

11.05.2018

Laufen im Sommer: Was ist beim Training zu beachten?

Bei Sonnenschein und angenehmer Wärme zieht es wesentlich mehr Läufer in die freie Natur, als im Herbst und Winter.


Ilka Funke-Wellstein  / pixelio.de
© Ilka Funke-Wellstein / pixelio.de

26.04.2018

Osteoporose: Vitamin K soll Knochen stabilisieren

Im Kampf gegen die Knochenbruchkrankheit Osteoporose sind vorbeugende Maßnahmen wie ausreichende Bewegung und allem voran gesunde Ernährung grundlegende Bausteine.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader