Anzeige:
Anzeige:

Glossar

Schleimbeutelentzündung


Schleimbeutel befinden sich beispielsweise an Knie, Ellenbogen, Achillessehne und Schulter. Sie dienen nicht nur als eine Art „Schutzpolster“, sondern ermöglichen auch ein reibungsloses Gleiten, an den Stellen, wo Haut und Knochen sowie Muskeln und Sehnen aufeinander treffen.

Anzeige:
Durch Überlastung, Abnutzungserscheinungen, aber auch auf Grund bestimmter chronischer Entzündungsvorgänge, wie sie etwa durch Gicht, Tuberkulose oder Polyarthritis ausgelöst werden, kann es zur Entzündung der Schleimbeutel kommen.

Zu den typischen Beschwerdezeichen gehört Rötung und Erwärmung der betroffenen Stelle, genauso wie Schmerzen, Schwellung und Flüssigkeitsansammlung.

In der Regel lässt sich eine Schleimbeutelentzündung gut behandeln, wenn die belastende Tätigkeit für eine Weile eingestellt wird.

Auch das Einspritzen von Cortisonpräparaten sowie die Entnahme von Flüssigkeit (Punktion) haben sich als sinnvoll erwiesen. In manchen Fällen ist das operative Entfernen des Schleimbeutels eine sichere Maßnahme.

Sollte die Entzündung einen chronischen Verlauf nehmen, kann es zu Verknöcherungen kommen. Das Tragen von Schutzmitteln (z.B. Kniepolster für Plattenleger) als vorbeugende Maßnahme ist daher zu empfehlen.

Aktuelle Meldungen

flickr.com
© flickr.com

06.12.2017

Mode und Macht: Kleidung beeinflusst die Psyche

Kleider machen bekanntlich Leute. In dieser Redewendung kommt zum Ausdruck, welchen enormen Einfluss Kleidung auf unsere Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung von uns durch andere ausübt.


pixabay.com/ Alexas_Fotos
© pixabay.com/ Alexas_Fotos

30.11.2017

Woher kommt der Winterblues und was können wir dagegen tun?

Müdigkeit und Antriebslosigkeit im Winter sind sicher vielen Menschen bekannt und lästig...


pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials



loader