Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Bluthochdruck

Bluthochdruck

Allein in Deutschland sind rund fünf Millionen Menschen an Bluthochdruck (Hypertonie) erkrankt - oft ohne es zu merken.

Anzeige:

Doch um Spätfolgen zu vermeiden, ist die frühe Erkennung und Behandlung der Krankheit unabdingbar - ansonsten können Schlaganfall, Herzinfarkt und viele andere Gefäßerkrankungen die Folge sein.

Was genau muss man sich unter Blutdruck vorstellen?
Ein menschliches Blutgefäß ist vergleichbar mit einem Schlauch, in den Wasser gepumpt wird. Dabei wird auf die Wände des Schlauchs Druck ausgeübt, mal mehr, mal weniger - je nachdem, wie viel Wasser durchfließt und wie elastisch der Schlauch ist.

Im menschlichen Körper ist das nicht anders: Hier pumpt das Herz Blut in die Gefäße - besonders viel, wenn es sich anspannt (Kontraktion) - der Druck ist jetzt am höchsten. Wenn das Herz erschlafft, wird der Druck auf die Gefäße geringer.

Bei der Blutdruckmessung sind dementsprechend zwei Werte von Interesse:

  1. der Blutdruck bei der Herzkontraktion (sog. Systole), man nennt ihn auch den systolischen Blutdruck.
  2. Der Druck während der Erschlaffungsphase des Herzens (Diastole), der diastolische Blutdruck.

Aktuelle Meldungen

JerzyGorecki/  pixabay.com
© JerzyGorecki/ pixabay.com

26.04.2017

Tipps für die richtige Ernährung bei Diabetes

Nie wieder Nudeln und Schokolade? Die meisten Menschen denken bei der Diagnose "Diabetes" an einen radikalen Umsturz ihrer Ernährungsgewohnheiten


pixabay.com/ lindsayfox
© pixabay.com/ lindsayfox

25.04.2017

Die E-Zigarette – Mythos und Wirklichkeit

E-Zigaretten sind elektronische Geräte, die zum Verdampfen sogenannter Liquids genutzt werden.


angieconscious  / pixelio.de
© angieconscious / pixelio.de

24.04.2017

Hormone schützen Frauen vor Knochenbrüchen

Frauen, die unter dem höchsten genetischen Risiko von Knochenbrüchen leiden, profitieren laut einer Studie der University at Buffalo http://buffalo.edu am meisten von einer Hormontherapie.


www.flickr.com/ conifer
© www.flickr.com/ conifer

20.04.2017

Das hilft gegen Frühjahrsmüdigkeit

Frühling: Es wird wärmer und sonniger, alles blüht und sprießt. Und endlich bekommen wir auch wieder Lust, rauszugehen und die Natur zu entdecken. Soweit, so schön. Wenn da nicht eine Sache wäre, die uns gerade nach der Winterzeit ordentlich ausbremst – die Frühjahrsmüdigkeit. Woher sie kommt und was dagegen hilft, erfahren Sie hier.


Flickr / EladeManu
© Flickr / EladeManu

12.04.2017

Die Top 3 Osterurlaubsziele - So verbinden Sie Urlaub und Gesundheit!

Schon lange ist bekannt, wie wichtig ein Urlaub für die mentale und körperliche Gesundheit sein kann. Wer zusätzlich ein paar Reisetage zu Ostern einplant, verbessert diese Wirkung im Vergleich zu einem einzigen langen Aufenthalt im Sommer sogar. Hier unsere Top 3 Osterurlaubsziele, mit denen Sie Urlaub und Gesundheit verbinden können!



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader