Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Reizmagen

Tipps zur Selbsthilfe

  • Führen eines "Reizmagentagebuchs", um herauszufinden, welche Reize den Magen belasten: Nahrungsmittel, Alkohol, Nikotin, Medikamente oder Stress
Anzeige:
  • Vermeiden von schmerzauslösenden Faktoren wie Stress
  • Erlernen von Entspannungstechniken, um mit dem nicht vermeidbaren Stress besser umgehen zu können
  • Vermeiden von Alkohol, Nikotin und schwerverdaulichen Lebensmitteln (allgemeingültige Diätregeln  für Patienten können nicht erstellt werden, jeder muss selbst herausfinden, welche Nahrungsmittel und Getränke er verträgt und welche nicht)
  • Viel Bewegung an der frischen Luft
  • Lernen, auch die kleinen Freuden des Alltags zu genießen

  • Aktuelle Meldungen

    pixabay.com/ Mareefe
    © pixabay.com/ Mareefe

    09.02.2018

    Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

    Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


    istock.com/ simonkr
    © istock.com/ simonkr

    08.02.2018

    Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

    Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


    Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
    © Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

    08.02.2018

    Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

    Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!


    pixabay.com/ sabinevanerp
    © pixabay.com/ sabinevanerp

    31.01.2018

    Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Seniorenheims

    Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Seniorenheim umzuziehen, der wagt damit einen großen Schritt: Einen Schritt heraus aus den eigenen vier Wänden


    pixabay.com/ AngieJohnston
    © pixabay.com/ AngieJohnston

    31.01.2018

    Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

    Richmond (pte/26.01.2018/10:30) Forscher der Virginia Commonwealth University http://massey.vcu.edu/bringen verschiedene Faktoren einer schlechten Schlafqualität mit einem höheren BMI bei Kindern in Zusammenhang.



    Newsletter Abbonieren



    Aktuelles Wetter



    Wissen-Gesundheit im Netz

    socials




    loader