Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Ängste

So entstehen Angstgefühle

Jahrhundertelang haben die Forscher gegrübelt, wie die Angstgefühle und die Körperreaktionen zusammenhängen. Dieses Rätsel ist mittlerweile gelöst. Hirnforscher unterscheiden nämlich zwischen einer schnellen unbewussten und einer langsameren bewussten Reaktion. Bei der schnellen Reaktion wird das, was man sieht, hört oder fühlt, auf einer Schnellbahn zu einer Gehirnstruktur mit dem schönen Namen Mandelkern (Amygdala) geleitet. Dieser veranlasst sofort und ohne Umwege Starre oder Flucht, Erhöhung des Blutdrucks und Ausschüttung von Stresshormonen.

Anzeige:

Die Informationen der Sinnesorgane gelangen aber auch zusätzlich zum Stirnhirn (sensorische Großhirnrinde). Hier erfährt das Bewusstsein den Auslöser der Angst. Das folgende Beispiel veranschaulicht die wissenschaftliche Erklärung: Im Halbdunkel erblicken wir unten in der Zimmerecke aus dem Augenwinkel heraus ein fürchterliches haariges Etwas. Eine Riesenspinne, die mit exotischen Früchten in unsere Wohnung gekommen ist? Das schießt einem durch den Kopf und das Herz bleibt einem fast stehen. Wenn man dann genauer hinschaut, sieht man, dass die Katze ein Wollknäuel liegengelassen hat, oder die kleine Tochter ein Spielzeug. Man atmet tief durch und beruhigt sich wieder.  


Aktuelle Meldungen

tommileew / pixabay.com
© tommileew / pixabay.com

23.05.2018

Wichtige Vitamine und Mangelerscheinungen

Vitamine sind wichtig und ohne sie funktioniert ein Körper nicht. Dabei kann der menschliche Körper viele Vitamine mühelos aus Nahrungsmitteln aufnehmen oder gar selbst herstellen.


pixabay.com/ whitesession
© pixabay.com/ whitesession

18.05.2018

Influenza-Impfung 2018/19 – mehr Glück als in diesem Jahr?

Über 330.000 Grippeerkrankungen und 1.627 direkte Todesfälle wurden im April vom Robert-Koch-Institut (RKI) für die Grippesaison 2018 in Deutschland bilanziert.


pixabay.com/ StockSnap
© pixabay.com/ StockSnap

16.05.2018

B-Vitamine sorgen für einen gesunden Körper

Ein starker und fitter Körper ist das Ergebnis eines gesunden Lebensstils.


pixabay.com / skeeze
© pixabay.com / skeeze

11.05.2018

Laufen im Sommer: Was ist beim Training zu beachten?

Bei Sonnenschein und angenehmer Wärme zieht es wesentlich mehr Läufer in die freie Natur, als im Herbst und Winter.


Ilka Funke-Wellstein  / pixelio.de
© Ilka Funke-Wellstein / pixelio.de

26.04.2018

Osteoporose: Vitamin K soll Knochen stabilisieren

Im Kampf gegen die Knochenbruchkrankheit Osteoporose sind vorbeugende Maßnahmen wie ausreichende Bewegung und allem voran gesunde Ernährung grundlegende Bausteine.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader