Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Epilepsie

Verschiedene Formen von Epilepsie

Im Allgemeinen wird zwischen drei Hauptformen unterschieden:

Anzeige:
  1. Großer epileptischer Anfall (auch: Grand-mal-Anfall): Oft nach einer Aura kommt es zur plötzlich einsetzenden Bewusstlosigkeit und zum Krampfstadium mit oft rhythmischen Muskelzuckungen. Während des Anfalls verdreifacht sich die Hirnblutung, weshalb die Neuronen ständig mit Glucose versorgt werden und sich immer wieder neu entladen können. So dauert dieser Anfall 1 bis 3 Minuten.
  2. Kleiner epileptischer Anfall (Petit-mal-Anfall): Oft nur kurzen Black-out von einigen Sekunden. Wird oft von der Umgebung gar nicht erkannt. Und wenn doch, kann er vom Patienten als angebliche Gedankenlosigkeit erklärt werden.
  3. Komplex-partieller Anfall: Lichterscheinungen oder Geruchsveränderungen kündigen ihn oft an. Manchmal kommt das Gefühl hinzu, alles schon einmal erlebt zu haben (déja-vu), oder im Gegenteil, sich völlig fremd zu fühlen (jamais-vu). Manche Patienten nehmen die Umgebung weiter wahr, können aber nicht mehr reagieren. Es stellen sich wie von selbst gesteuerte Bewegungen ein, wie etwa Schmatzbewegungen des Mundes, Klopfbewegungen der Hände, oder komplexere Handlungen wie etwa öffentliches Ausziehen. Nach dem Anfall folgt eine etwa halbstündige Orientierungsphase.
  4. Als schlimmste Form gibt es noch den „epileptischen Status“, hier kommt es zum ununterbrochenen Auftreten von Anfällen, oft ohne dass Patient dazwischen das Bewusstsein wiedererlangt.


Aktuelle Meldungen

tommileew / pixabay.com
© tommileew / pixabay.com

23.05.2018

Wichtige Vitamine und Mangelerscheinungen

Vitamine sind wichtig und ohne sie funktioniert ein Körper nicht. Dabei kann der menschliche Körper viele Vitamine mühelos aus Nahrungsmitteln aufnehmen oder gar selbst herstellen.


pixabay.com/ whitesession
© pixabay.com/ whitesession

18.05.2018

Influenza-Impfung 2018/19 – mehr Glück als in diesem Jahr?

Über 330.000 Grippeerkrankungen und 1.627 direkte Todesfälle wurden im April vom Robert-Koch-Institut (RKI) für die Grippesaison 2018 in Deutschland bilanziert.


pixabay.com/ StockSnap
© pixabay.com/ StockSnap

16.05.2018

B-Vitamine sorgen für einen gesunden Körper

Ein starker und fitter Körper ist das Ergebnis eines gesunden Lebensstils.


pixabay.com / skeeze
© pixabay.com / skeeze

11.05.2018

Laufen im Sommer: Was ist beim Training zu beachten?

Bei Sonnenschein und angenehmer Wärme zieht es wesentlich mehr Läufer in die freie Natur, als im Herbst und Winter.


Ilka Funke-Wellstein  / pixelio.de
© Ilka Funke-Wellstein / pixelio.de

26.04.2018

Osteoporose: Vitamin K soll Knochen stabilisieren

Im Kampf gegen die Knochenbruchkrankheit Osteoporose sind vorbeugende Maßnahmen wie ausreichende Bewegung und allem voran gesunde Ernährung grundlegende Bausteine.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader