Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Multiple Sklerose

Krankheitsverlauf

Die Krankheit verläuft häufig in Schüben, das heißt, die ersten Symptome treten meist vorübergehend auf, oft nur für einige Stunden oder Tage.

Anzeige:

Nach einiger Zeit äußern sich wieder Krankheitszeichen, die auch wieder ganz oder teilweise nachlassen. Die Symptome dieser Schübe können von Auftreten zu Auftreten variieren und sich über viele Jahre wiederholen.

Nach einem Schub kann eine Rückkehr zur normalen Funktion eintreten oder das entzündete Nervengewebe vernarbt, weil die zerstörte Isolierschicht der Nervenfaser nicht wieder richtig repariert wird. Dieses Narbengewebe besteht aus festem, hartem Bindegewebe, daher der Name Multiple Sklerose. Multiple steht für "überall im Körper", und Sklerose bedeutet "Verhärtung".

Aus neueren Untersuchungen weiß man, dass abhängig vom Ausmaß der Entzündung, nicht nur die Isolierschicht der Nervenfaser, das Myelin, sondern auch die Nervenfortsätze (Axone) selbst geschädigt werden können.

Durch eine Reihe neuerer Untersuchungsverfahren ist es in den letzten Jahren leichter geworden, eine MS festzustellen. Mitunter kann es jedoch auch für einen erfahrenen Arzt schwierig sein, die Krankheitszeichen im Frühstadium einzuordnen. Eine eindeutige Diagnose kann oft Monate, zuweilen sogar Jahre dauern.

Der Verlauf einer MS kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich verlaufen, es ist daher nicht möglich eine Voraussage zu treffen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass MS nicht zwangsläufig schwer verlaufen muss, im Gegenteil, die anfänglich auftretenden Krankheitszeichen bilden sich in der Regel fast alle vollständig wieder zurück, es kommt weitgehend zu einer Abheilung der entzündlichen Herde.

Auch bei unvollständiger Rückbildung bleiben die Störungen oft relativ gering ausgeprägt und beeinträchtigen wenig.

Je nach Krankheitsverlauf können aber auch zunehmende Beeinträchtigungen auftreten, die dann bestehen bleiben. Nur in einzelnen Fällen, die jedoch unter 5 Prozent liegen, führt die Krankheit innerhalb weniger Jahre zu schwerer Behinderung oder zum Tod.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ jarmoluk
© pixabay.com/ jarmoluk

21.02.2018

Kinder-Autismus: Blut- und Urintests zur Diagnose

Wissenschaftler der University of Warwick http://warwick.ac.uk haben neue Tests entwickelt, die Hinweise auf das Vorhandensein von Autismus bei Kindern liefern können.


pixabay.com/ AlexKlen
© pixabay.com/ AlexKlen

21.02.2018

Haarausfall bei Frauen

Eine Glatze, kahle Stellen am Kopf oder tiefe Geheimratsecken sind in den häufigsten Fällen die Anzeichen eines Haarausfalles bei Männern. Aber fast jede zweite Frau leidet ebenfalls über Haarausfall.


Ich  / pixelio.de
© Ich / pixelio.de

20.02.2018

Selbstwertgefühl hilft bei Gesundung der Psyche

Die Verbesserung der Selbstwahrnehmung von Patienten mit psychischen Krankheiten könnte für ihre Behandlung von entscheidender Bedeutung sein.


pixabay.com/ rgerber
© pixabay.com/ rgerber

20.02.2018

CEREC - Einfach erklärt für Patienten

Ein schönes und gesundes Lächeln ist der Wunsch vieler Menschen in Deutschland. Dabei sind nicht alle Menschen von Natur aus mit perfekten Zähnen gesegnet


pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader