Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - SARS

Wie erklärt sich das plötzliche Auftreten einer neuen Seuche?

Überall dort wo Mensch und Tier auf engstem Raum zusammenleben und die hygienischen Gegebenheiten nicht optimal sind, besteht die Gefahr, das Viren die Speziesbarriere überschreiten und sozusagen vom Tier auf den Menschen überspringen.

Anzeige:

In der chinesischen Provinz Guangdong, wo der Übersprung des Virus vom Tier auf den Menschen wohl stattgefunden hat, leben Mensch und Tier wie in kaum einem anderen Gebiet der Erde auf engstem Raum zusammen.

Guangdong liegt inmitten einer subtropischen Region an der Grenze zu Hongkong. Hier ist das Trinkwasser oft verschmutzt, Kinder spielen neben Enten und Hühnern im Müll und die Toiletten sind häufig verdreckt.

Die Benutzung von Taschentüchern ist traditionell verpönt. Stattdessen werden Rotz und Schleim üblicherweise auf den Fußboden gespuckt.

Hier in diesem infektionsmedizinischen „Schmelztiegel“ ist wohl eine Erregervariante entstanden, die für den Menschen außerordentlich gefährlich werden kann.

Wie kann man sich die Bildung einer neuen gefährlichen Virusvariante vorstellen? Um diese Frage zu beantworten, muss man ein wenig in die Molekularbiologie hineinschauen.

Teilt sich eine Zelle, so muss auch das gesamte genetische Material (Genom) geteilt werden. Dies ist ein komplizierter Vorgang, bei dem es immer wieder zu Fehlkopierungen kommt.

Der Mensch hat für diese Fälle sehr ausgeklügelte Reparatursysteme entwickelt, die den Fehler in der Regel beheben können. Ein Virus hat diese nicht.

Die Reparaturmechanismen eines Virus können Fehler entweder gar nicht oder nur sehr ungenau korrigieren. Und so bleiben Fehler, die während des Kopierens auftreten, oft erhalten.

Daher ändern sich Viren ständig. Und so können sich auch immer wieder neue Virus-Varianten bilden, weshalb es prinzipiell so schwer ist, gegen ein Virus einen genau geeigneten Impfstoff oder eine optimale Therapie zu entwickeln.


Aktuelle Meldungen

flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.


flickr.com/ mattcameasarat
© flickr.com/ mattcameasarat

16.11.2017

Als große Frau mit Mobbing zurechtkommen

Große Frauen sind selbstbewusst, ihre langen Beine beneidenswert und scheinbar ist ihr einziges Problem, die richtige Kleidung zu finden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Kann Melatonin bei einem Jetlag helfen

Der Urlaub beginnt für viele Deutsche mit einer Reise. In einigen Fällen führt diese Urlauber in eine andere Zeitzone.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Der Superstar unter den Muscheln: Die Grünlippmuschel

Geht es um Naturheilkunde, macht wohl niemand den alten Maoris etwa vor. Sie haben ein umfangreiches Wissen über diese alternativen Heilmethoden, die von Generation an Generation weitergegeben werden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Krillöl: Gesundheit aus dem kältesten Gewässer der Antarktis

In den reinen Gewässern der Antarktis, da wo die Wassertemperatur besonders kalt ist, ist der Krill zuhause.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader