Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Scharlach

Therapie

Zur Therapie gibt es eigentlich nur eines: ein Antibiotikum. Dieses muss in der Regel über zehn Tage genommen werden, auch wenn sich nach zwei Tagen eine Besserung einstellt. Das Kind soll in der akuten Phase im Bett bleiben, unsere Abwehr arbeitet am besten unter Ruhebedingungen. Nach zwei Tagen ist das Kind übrigens mit dieser Therapie auch nicht mehr ansteckend. Lassen Sie es aber trotzdem noch zuhause, denn es muss auch wieder zu Kräften kommen.

Anzeige:

Die Heilung kann man nicht beschleunigen, aber man kann die Beschwerden lindern. Gut sind für die ersten Tage Lutschtabletten mit desinfizierenden und örtlich betäubenden Zusätzen (Lidocain, Benzocain). Diese machen die Halsschmerzen erträglicher. Geben Sie dem Kind auch keine reizenden Fruchtsäfte zu trinken, sondern lieber einen wohlschmeckenden (Früchte-)Tee.
 


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ geralt
© pixabay.com/ geralt

23.11.2017

Deutschland im Rückstand bei Digitalisierung des Gesundheitswesens?

Anfang November wurde wie jedes Jahr das Jahresgutachten des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an Angela Merkel überreicht.


pixabay.com/ stevepb
© pixabay.com/ stevepb

22.11.2017

Smartphone und dessen Auswirkung auf die Gesundheit

Knapp 80 Prozent der Deutschen nutzen bereits ein Smartphone regelmäßig.


flickr.com/ Marco Verch
© flickr.com/ Marco Verch

17.11.2017

Die Gefahren von vermeintlich attraktiver Kleidung

Möglichst eng, figurbetonendund sexy – so wünschen sich insbesondere junge Frauen ihre Kleidung.


flickr.com/ mattcameasarat
© flickr.com/ mattcameasarat

16.11.2017

Als große Frau mit Mobbing zurechtkommen

Große Frauen sind selbstbewusst, ihre langen Beine beneidenswert und scheinbar ist ihr einziges Problem, die richtige Kleidung zu finden.


Shutterstock.com
© Shutterstock.com

13.11.2017

Kann Melatonin bei einem Jetlag helfen

Der Urlaub beginnt für viele Deutsche mit einer Reise. In einigen Fällen führt diese Urlauber in eine andere Zeitzone.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader