Anzeige:
Anzeige:

RATGEBER - Tollwut

Tollwut

Tollwut ist eine Infektionskrankheit, die durch das Tollwutvirus (Rabiesvirus) übertragen und ausgelöst wird.

Anzeige:

Sie ist in weiten Teilen der Welt verbreitet.

Nach Schätzungen der WHO werden jährlich rund 35.000 Tollwuterkrankungen beim Menschen registriert, wobei jedoch mit einer erheblichen Dunkelziffer, insbesondere in Asien und Afrika, zu rechnen ist.

In Deutschland wie auch in anderen Ländern der EU wurde die Krankheit fast vollständig ausgerottet. Dies ist vor allem durch die systematische orale Immunisierung der Füchse als hauptsächliche Virusträger geschehen.

Achtung: Tollwütige, wildlebende Tiere verlieren oft zu Beginn der Erkrankung ihre Scheu vor den Menschen. Bei zutraulichem Verhalten von sonst scheuen Tieren wie Füchse, Dachse, Marder sowie Rehe und bei den Weidetieren (Rinder, Schafe, Ziegen, Pferde) sowie Hunde und Katzen ist besonders auf Distanz zu achten. 


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ Mareefe
© pixabay.com/ Mareefe

09.02.2018

Back to Nature: Naturkosmetik statt Chemie-Cocktails

Was steckt in den Produkten drin und was bewirken die einzelnen Stoffe im menschlichen Körper? Diesen Fragen gehen immer mehr Verbraucher nach


istock.com/ simonkr
© istock.com/ simonkr

08.02.2018

Lebensmittel ohne Glyphosat – Heilsbringer oder Mogelpackung?

Immer wieder gerät das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat in den Verdacht, krebserregend zu sein.


Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de
© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

08.02.2018

Sport und Gesundheit – wie Bewegung das Leben verbessern kann

Sich zehn Jahre jünger fühlen, das wäre doch etwas. Motorisch gesehen ist das sogar möglich!


pixabay.com/ sabinevanerp
© pixabay.com/ sabinevanerp

31.01.2018

Entscheidungshilfen zur Wahl des richtigen Seniorenheims

Wer sich mit dem Gedanken trägt, in ein Seniorenheim umzuziehen, der wagt damit einen großen Schritt: Einen Schritt heraus aus den eigenen vier Wänden


pixabay.com/ AngieJohnston
© pixabay.com/ AngieJohnston

31.01.2018

Kinder: Schlafqualität beeinflusst Essgewohnheiten

Richmond (pte/26.01.2018/10:30) Forscher der Virginia Commonwealth University http://massey.vcu.edu/bringen verschiedene Faktoren einer schlechten Schlafqualität mit einem höheren BMI bei Kindern in Zusammenhang.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader