Anzeige:
Anzeige:

Lachsforellenfilet auf Rucola und Löwenzahn

Lachsforellenfilet auf Rucola und Löwenzahn (2 Personen)

Anzeige:

Zutaten:

Für das Gericht:
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 Schuss Balsamicoessig
Jodsalz, Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
60 g Löwenzahn
60 g Rucola
2 Lachsforellenfilets à 180 g
1 TL Rapsöl
1 (ungespritzte) Zitrone

So wirds gemacht:

Die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Knoblauchpresse in eine Schüssel drücken, das Olivenöl dazu geben und verrühren. Essig, Salz, Zucker und Pfeffer dazu geben und zur Seite stellen.

Den Löwenzahn und den Rucola putzen, waschen, trocken schütteln und auf zwei Teller verteilen.

Die Lachsforellenfilets kalt abbrausen, trocken tupfen und in schräge Scheiben (Tranchen) schneiden. Das Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Fischtranchen darin bei mittler Hitze von beiden Seiten braten.

Die Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und in Scheiben schneiden.

Die Fischtranchen zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen und auf die vorbereiteten Teller verteilen. Alles mit der Knoblauch-Öl-Mischung beträufeln, mit den Zitronenscheiben garnieren und servieren.

Dazu passen Pellkartoffeln oder frisch aufgebackenes Baguette.


Aktuelle Meldungen

flickr.com/ ariii
© flickr.com/ ariii

11.08.2017

Sehhilfen: Kontaktlinsen oder Brille?

Die Umwelt scharf wahrnehmen – rund 60 Prozent der Deutschen benötigen dafür eine Sehhilfe.


Jens Goetzke/ pixelio.de
© Jens Goetzke/ pixelio.de

11.08.2017

Parkinson: Diabetes-Medikament könnte bremsen

Ein Medikament, das häufig zur Behandlung von Diabetes eingesetzt wird, könnte das Fortschreiten bei Parkinson verlangsamen.


RSNA
© RSNA

10.08.2017

Autisten-Gehirne im MRT klar unterschiedlich

In der ersten großangelegten Studie dieser Art haben Wissenschaftler mittels MRT strukturelle Anomalien bei den Gehirnen von Menschen mit einer der häufigsten genetischen Ursachen für Autismus identifiziert.


pixabay.com/ muklinika
© pixabay.com/ muklinika

09.08.2017

Wissenswertes zum Kieferknochen

Der Kieferknochen besteht aus dem unbeweglichen Oberkiefer- und dem beweglichen Unterkieferknochen.


Anelka/   pixabay.com
© Anelka/ pixabay.com

09.08.2017

Gesünder, besser, fitter: 10 Ernährungstipps für Ihre Gesundheit

Anders als früher weiß heute fast jeder, dass eine gesunde Ernährung nicht nur fitter und schlanker macht, sondern auch das Risiko für viele Wohlstands-Krankheiten vermindert.



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader