Anzeige:
Anzeige:

Pikante Milchsuppe

Pikante Milchsuppe (4 Personen)

Anzeige:

Zutaten:

Für die Suppe:
2 Kartoffeln
1 kleine Zwiebel
1 TL Rapsöl
1 l Milch
1 gelbe Paprikaschote
Jodsalz
Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
50 g Schmand (Creme fraîche)
¼ TL geriebenem Meerrettich (frisch oder Glas)

So wirds gemacht:

Die Kartoffeln gründlich waschen und in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel abziehen und ebenfalls fein würfeln.

Das Rapsöl in einem Suppentopf erhitzen und die Zwiebel- und Kartoffelwürfel darin anschwitzen. Mit Milch aufgießen und aufkochen lassen.

Inzwischen die Paprikaschote putzen, entkernen und das Fruchtfleisch in feine Würfel schneiden. Die Paprikawürfel dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und die Suppe ca. 12 Min. kochen lassen, den Schmand dazu geben und die Suppe mit dem Meerrettich abschmecken.

Die Suppe auf 4 Teller verteilen und mit den Schnittlauchröllchen garnieren.


Aktuelle Meldungen

pixabay.com/ congerdesign
© pixabay.com/ congerdesign

22.05.2017

Die Kraft der Naturkräuter erleben

Fühlen Sie sich kraftlos und erschöpft vom Alltag? Möchte Sie nicht auf künstliche Wachmacher zurückgreifen und ihren Körper im Einklang mit der Natur neu beleben?


istock.com/ Emir Memedovski
© istock.com/ Emir Memedovski

22.05.2017

Fitnesstrend Sling Training: Tipps für Anfänger

Ein neuer Trend erobert zurzeit die Fitnesswelt: Sling Training oder auch Schlingentraining fördert Kraft und Koordination, und zwar so effektiv wie kaum eine andere Trainingsmethode. Dabei eignet sie sich auch für Anfänger hervorragend, um Muskeln aufzubauen und Bewegungsabläufe zu trainieren.


Mirko Waltermann  /  pixelio.de
© Mirko Waltermann / pixelio.de

16.05.2017

Hitze begünstigt Schwangerschaftsdiabetes

Frauen, die während ihrer Schwangerschaft kälteren Temperaturen ausgesetzt sind, bekommen seltener Schwangerschaftsdiabetes als werdende Mütter, die sich in sehr heißem Klima aufhalten.


JerzyGorecki/ Pixabay.com
© JerzyGorecki/ Pixabay.com

12.05.2017

Die Ernährungsberatung – Auch in Apotheken möglich

Eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung beugt Krankheiten vor und kann bei bestehenden Beschwerden zur Linderung beitragen. Angesichts eines teilweise hohen Stresslevels gelingt es vielen Menschen nicht ihren Speiseplan gesundheitsfördernd zu gestalten oder dahingehend nach aussagekräftigen Informationen zu recherchieren


Flickr.com (James Riley)
© Flickr.com (James Riley)

08.05.2017

Die Wahrheit über Energy Drinks

Energy Drinks sind in aller Munde. Sie werden gerne und viel konsumiert. Vor allem in Deutschland ist der durchschnittliche Konsum pro Kopf gerechnet relativ hoch...



Newsletter Abbonieren



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader