Anzeige:
Anzeige:
News

Schlafapnoe heilen

pixabay.com/DieterRobbins © pixabay.com/DieterRobbins

Viele Krankheiten kennt man nur vom „Hören und Sagen“ bzw. man liest darüber in der Zeitung aber der Begriff wird gar nicht erklärt. Schlafapnoe ist vermutlich so ein Begriff. Viele Menschen, die an dieser Krankheit leiden, möchten Schlafapnoe heilen. Die Krankheit tritt auf, wenn der obere Atemweg während des Schlafs wiederholt blockiert wird, wodurch der Luftstrom reduziert oder vollständig gestoppt wird. Man unterscheidet streng genommen in der Wissenschaft zwischen einer sogenannten obstruktiven Schlafapnoe und einer zentralen Schlafapnoe. Bei der erst genannten Krankheit werden dem Gehirn die zum Atmen benötigten Signale nicht gesendet.

Anzeige:

Beim zweiten Fall kommt es unter Umständen zu einer totalen Blockade. Ob man tatsächlich an einer Schlafapnoe leidet oder nicht, lässt sich nicht ganz einfach feststellen. Jedenfalls hilft keine Selbstdiagnose und man muss einen Spezialisten aufsuchen, der es im Rahmen von Schlafstudien feststellen kann. Viele Gesundheitsdienstleister bieten diese Schlafstudien zur Diagnose von Schlafapnoe an. Bei der Diagnose geht man so vor, dass man die Anzahl der Episoden langsamer oder gestoppter Atmung versucht zu erfassen.

Danach wird die Anzahl der zentralen Schlafapnoe-Ereignisse wiedergegeben, die in einer Stunde erfasst werden. Im Rahmen der Untersuchung wird auch der Sauerstoffgehalt im Blut untersucht. Man versucht, während dieser Ereignisse auf die Ergebnisse abzustellen und sieht nach, ob diese niedriger sind. Schlafapnoe heilen ist wiederum ein neues Kapitel. Zuerst muss aber einmal eine sichere Diagnose gestellt werden um dann eine Heilung voranzutreiben. Es muss jedenfalls ein alternatives Krankheitsbild ausgeschlossen werden.

Wenn bei Ihnen eine Schlafapnoe diagnostiziert wird, kann Ihr Arzt einen Heilungsverlauf festmachen. Ziel der Behandlung ist, dass während des Schlafens die Atemwege offengehalten werden. Schließlich ist dies auch die Ursache für schlechten Schlaf und diese müssen zunächst beseitigt werden. Es gibt unterschiedliche Heilungsmethoden, wobei meist mit Veränderungen des Lebensstils begonnen wird. Gesunde Ernährung und ein gesunder Tagesrhythmus gehören da absolut dazu. Ebenso kann er in schweren Fällen auch ein Beatmungsgerät nutzen.

Das beste Beispiel dafür ist eine PAP-Maschine. Es muss aber nicht immer gleich so ein schwerwiegender Eingriff in das Alltagsleben sein. Ebenso könnte der Arzt zum Beispiel ein Mundstück oder ein Implantat verwenden. Letztlich ist eine Ferndiagnose immer schwierig und die Behandlung muss immer mit dem Arzt persönlich abgesprochen werden und dient dazu Schlafapnoe zu heilen.

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader