Anzeige:
News

Nahrungsergänzungsmittel – alles, was Sie wissen sollten

Pixabay.com/ naturalpastels © Pixabay.com/ naturalpastels

Es ist kein Geheimnis: Wer sich ausgewogen und gesund ernährt, der fühlt sich einfach besser. Wie eine gesunde Ernährung im Detail aussieht, darüber gibt es viele Theorien. Einig ist man sich jedoch darüber, dass es eine Vielzahl von Wirkstoffen gibt, die dem Körper ausreichend zugeführt werden sollten. Vitamine, Mineralien und Spurenelemente spielen in diversen Bereichen in unserem Körper eine wichtige Rolle. Aber wie viel Vitamine stecken in welchem Nahrungsmittel? Um die tägliche Dosis von Zink, Vitamin C und Co. zu decken, sind Nahrungsergänzungsmittel eine einfache Option. Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen zusammengetragen.

Unser Alltag wird immer anstrengender

Fit und voller Energie durch den Alltag, wer möchte das nicht. Dies ist oft einfacher gesagt als getan. Denn die ganz alltäglichen Herausforderungen können unseren Körper stark belasten. Leistungsdruck im Arbeitsumfeld, hektische Tage mit der Familie und der ständige Zeitmangel sind da nur ein paar Faktoren. Eine ungesunde Ernährung und der Bewegungsmangel gehen oft mit diesen gesundheitsbelastenden Einflüssen einher.

Das Resultat ist nahezu immer gleich. Wir fühlen uns schwach sowie ausgelaugt und sind anfällig für eine Vielzahl von Krankheiten. Ein Grund dafür, dass in unserer modernen Wohlstandsgesellschaft immer häufiger chronische Erkrankungen aller Art anzutreffen sind, sind eben diese negativen Faktoren.

Die Antwort könnte also einfach in einer ausgewogenen Ernährung, ausreichend Sport und einem geregelten Alltag liegen? So einfach ist es leider nicht. Denn selbst wann man sich darum bemüht, gesund zu leben, fehlen dem Körper oft diverse Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

Die Gründe dafür sind ganz unterschiedlich:

  • Massenanbau-Nahrungsmittel haben einen geringen Nährstoffanteil
  • Zu geringe Einnahme der benötigten Nährstoffgruppen
  • Natürliches Vorkommen der Nährstoffe nicht sehr konzentriert

Nährstoffdefizit über Nahrungsergänzungsmittel decken

Nahrungsergänzungsmittel erlauben es Ihnen, den täglichen Tagesbedarf für eine Vielzahl von Vitalstoffen zu decken. Wie umfangreich das moderne Angebot für Ergänzungsmittel ist, können Sie unter anderem auf der Webseite http://www.gloryfeel.de/erkennen. Hier haben Sie die Wahl zwischen Vitaminpräparaten, Pflanzenextrakten oder auch Mineralien in einer hoch konzentrierten Form.

Ein solches Angebot erlaubt es Ihnen, Ihren individuellen Lebenswandel mit den richtigen Präparaten zu unterstützen.

Volkskrankheit Nährstoffmangel – wie schlimm ist es um uns bestellt?

Auch Sie haben Ihr kleines Laster? Sei es der ungesunde Snack zwischendurch, die Zigarette oder das zweite Glas Rotwein – ganz ohne die kleinen Sünden schafft es kaum jemand durch den Alltag. Die guten Vorsätze, endlich gesund und bedachter zu leben, sind oft schon nach wenigen Tagen wieder vergessen.

Heute ist es darüber hinaus so einfach wie nie zuvor, sich gehen zu lassen. Wir arbeiten im Sitzen, alle Annehmlichkeiten sind leicht online zu bestellen und wir können quasi jeden Winkel unserer Umgebung mit dem Auto oder einem öffentlichen Transportmittel erreichen. Eine aktive Bewegung ist kaum noch notwendig. Auch schaffen wir es nicht mehr oft raus in die Natur. Wir verbringen unsere Tage zwischen Bürogebäuden und Straßencafés.

Und ist man dann am Abend endlich in den eigenen vier Wänden angelangt, scheint es wenig verlockend, sich an den Herd zu stellen, um eine gesunde wie ausgewogene Mahlzeit anzurichten. Diese und viele weitere Dinge führen dazu, dass wir von Jahr zu Jahr ungesünder werden:

  • Mehr als 50 % der Deutschen leiden an Übergewicht
  • Knapp 6,5 Millionen Menschen in Deutschland haben Diabetes
  • Nahezu 6 % aller Todesfälle weltweit lassen sich Alkohol zuschreiben

Sind Nahrungsergänzungsmittel die Antwort?

Fakt ist, dass wir täglich eine Vielzahl von Vitalstoffen benötigen, um uns fit zu fühlen. Viele dieser Stoffe werden zum Beispiel benötigt, um Stoffwechselfunktionen zu steuern. Aber auch für die Konzentrationsfähigkeit oder die Ausbildung unseres Immunsystems ist eine ausgewogene Ernährung wichtig.

Nahrungsergänzungsmittel bieten eine einfache Möglichkeit, diese Vitalstoffe aufzunehmen. Sie sind jedoch nur im Zusammenhang mit einer gesunden Grundernährung wirklich sinnvoll. Denn es hilft wenig, stimmt der Nährstoffhaushalt, gleichzeitig wird aber die empfohlene Energiezufuhr um das Doppelte überschritten.

Nahrungsergänzungsmittel sind eine gute Wahl, möchten Sie eine gesunde und ausgewogene Ernährung optimieren. Insbesondere dann, wenn Sie mit einem speziellen Nährstoffmangel diagnostiziert wurden, sind die Mittel empfehlenswert.

Warum es nicht ausreicht, einfach nur Salat und mageres Fleisch zu essen

Nun mögen Sie sich fragen, wie es denn die Menschen vor Hunderten von Jahren geschafft haben, sich gesund zu ernähren, ganz ohne auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen. Die Antwort darauf ist ein Zusammenspiel aus vielen Gegebenheiten.

Zum einen haben massenproduzierte Nahrungsmittel zunehmend weniger Nährstoffe. Das gilt für Obst und Gemüse ebenso wie für Fleisch und Fisch. Selbst hochwertige Bioprodukte stammen letztendlich von Böden, die oft schon seit vielen Jahrzehnten gefarmt werden. Die Zugabe von natürlichen Düng Stoffen ist nicht immer ausreichend.

Zum anderen spielt der demografische Wandel eine Rolle. Wir werden immer älter und unser Körper muss länger fit bleiben. Lag die durchschnittliche Lebenserwartung vor 100 Jahren noch bei rund 50 Jahren, können Neugeborene heute damit Rechnen knapp 85 Jahre alt zu werden. Im Alter brauchen wir oft höhere Dosen für die Nährstoffe – die normale Ernährung ist (selbst wenn sie gesund ist) einfach nicht deckend für den Tagesbedarf.

Benötigt jeder Nahrungsergänzungsmittel?

Generell können Sie mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel wenig falsch machen. Eine Überdosis ist kaum möglich und in einem solchen Fall reichen Nebenwirkungen nicht über einen unangenehmen Durchfall hinaus.

Es gibt ein paar Personengruppen, die besonders anfällig für einen Nährstoffmangel sind. Diese sollten daher genau überdenken, ob eine Zunahme von Vitalprodukten nicht eine gute Option ist:

  • Raucher
  • Regelmäßige Trinker
  • Personen ab 50+
  • Vegetarier und Veganer
  • Leistungssportler

Generell lässt sich sagen, dass stark belastete Körper mehr Energie und mehr Vitalstoffe benötigen. Auch eine ungesunde Ernährung und eine geringe Bewegung gelten dabei als eine hohe Belastung für den Körper.

Fazit – Nahrungsergänzungsmittel haben Vorteile zu bieten

Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, dass Sie Ihrem Körper ausreichend Vitalstoffe zuführen, dann sind Nahrungsergänzungsmittel eine gute Option. Gleichzeitig sollten Sie allerdings eine gute Grundlage schaffen. Denn die besten Nahrungsergänzungsmittel nützen wenig, geben Sie nicht ausreichend Acht auf sich und Ihre Gesundheit. Im Zweifelsfall suchen Sie das Gespräch mit einem Arzt oder einem Apotheker und ermitteln Sie Ihren individuellen Nährstoffbedarf.

 

 

Autor: Wissen Gesundheit - Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader