Anzeige:
Anzeige:
News

Das Trendmittel Hyaluron

pixabay / JerzyGorecki © pixabay / JerzyGorecki

Hyaluron bzw. die Hyaluronsäure sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Beauty Industrie und dort nicht mehr wegzudenken. Der Trend unter den Stars und Sternchen ging sogar soweit, dass die Hersteller dies erkannt und Hyaluron in den Drogeriemarkt gebracht haben. Während das Hyaluron Konzentrat früher lediglich über Spritzen verabreicht werden konnte, kann sich dies mittlerweile jeder mit einer Creme auf die Haut auftragen.

Anzeige:

Doch was genau ist Hyaluron eigentlich, wie wirkt es und warum ist es überall so beliebt? Diese Fragen schauen wir uns in diesem Artikel etwas näher an.

Was ist Hyaluron?

Die Hyaluronsäure ist ein natürlicher Stoff, welcher in den Geweben der menschlichen Körper vorkommt. Lediglich ein Gramm davon kann bis zu sechs Liter Wasser binden. Einer der Aufgaben von Hyaluron in unserem Körper ist es die Gelenke zu entlasten. Durch seine Gelartige Form dient es als Schmiermittel zwischen den Gelenken, sodass diese auch bei großer Belastung nicht aufeinander reiben.

In der Kosmetik wird zwischen drei verschiedenen Formen der Säure differenziert. Hochmolekulare-, Niedermolekulare- und Oligohyaluronsäure. Diese unterscheiden sich in der Menge der Molekülmasse sowie der Wirkung und der Dauer. In der Beauty Branche werden meist alle drei Kombinationen miteinander vereint, sodass die Säure sowohl von außen als auch innen in die Haut eindringt und für einen möglichst langfristigen Effekt sorgt.

Die Wirkung und Anwendung von Hyaluron Cremes

Hyaluron ist vielseitig und kann der Haut in vielen Gesichtspunkten helfen.

  • Falten
  • Augenringe
  • Trockene Haut
  • Tränensäcke

Dadurch, dass Hyaluron auf natürliche Weise im menschlichen Körper vorkommt ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Unverträglichkeit nahezu 0. Gerade in jungen Jahren, wo sich erste Falten andeuten kann der Einsatz von einer Hyaluron Creme sinnvoll sein, da diese die Haut unterstützt und etwas aufpolstert, sodass der Bildungsprozess der Falten zwar nicht gestoppt, aber verlangsamt wird.

Bevor die Creme oder das Serum aufgetragen wird sollte das Gesicht gründlich mit Wasser gereinigt werden. Optimalerweise ist die Haut noch minimal feucht. So kann diese das Produkt besser aufnehmen und es liegt nicht wie eine Ölschicht auf dem Gesicht. Bereits kleine Mengen sind vollkommen ausreichend. Diese können auf die Haut einmassiert werden. Zu guter Letzt kann die Pflegeroutine standardmäßig weitergehen und Pflegecremes aufgetragen werden.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader