Anzeige:
Anzeige:
News

Der Vorteil von Erklärvideos ist branchenübergreifend erkennbar

pixabay / geralt © pixabay / geralt

Vom Grundaufbau her gesehen wird ein Erklärvideo zu dem Zweck produziert, um eine komplexe Sache einfach und strukturiert in kurzer Darbietung an einen kleinen oder größeren Bereich von Interessenten zu präsentieren. Von der Existenz her betrachtet ist ein Erklärvideo also als eher informativ und lehrreich zugleich einzuschätzen. Dennoch steht auch der Unterhaltungswert im Vordergrund der Betrachtung, weshalb man davon ausgehen kann, dass die Herstellung eines Erklärvideos grundsätzlich auch eine kreative Herausforderung ist. Viele Erklärvideos sind aus diesem Grund mit Animationen ausgestattet und können daher auch einen gewissen Unterhaltungswert bieten. Ähnlich wie bei der Präsentation mithilfe von PowerPoint ist man jedoch auch hier wieder einen Schritt zurück zu den Wurzeln gegangen und hat sich auf die Vermittlung von Basisdaten und der grundlegenden Informationsvermittlung konzentriert. Schließlich will man in erster Linie mit einer soliden Vermittlung von Informationen beim Kunden punkten und nicht durch ein durchgestyltes Unterhaltungsprogramm. Mit ein Grund dafür, dass heute vorwiegend eine Agentur für Erklärvideos mit der Herstellung, Konzeption und dem Vertrieb des Videos beauftragt wurde, ist demnach auch die Komplexität der Videos. Ein Video zu produzieren ist nicht leicht und stellt eine Herausforderung dar. Allen voran ist ein komplexer kommunikativer Prozess davor geschaltet, der die Einbindung vieler Abteilungen im Unternehmer erforderlich macht.

Anzeige:

Erklärvideos in der Medizin

Vor allem in der Medizin haben sich Erklärvideos auf breiter Ebene durchsetzen können. Sie werden verwendet, um komplexe Sachverhalte einfach und strukturiert darzustellen. Man kann davon ausgehen, dass heute Erklärungen von Krankheiten oder Organismen mithilfe von Erklärvideos leichter und verständlicher erklärt werden können als durch eine Beschreibung über mehrere Absätze in einem Buch. Man findet heute Erklärvideos nicht nur auf YouTube, sondern auch auf gehobenen Webseiten von großen Pharmafirmen oder Blogs. Sehr oft werden anerkannte Mediziner auch dazu eingeladen, ihr Programm vorzustellen und entsprechende Sachbeiträge zu leisten oder zu aktuellen Entwicklungen Stellung zu nehmen bzw. Ihre Expertise einzubringen.

Der Aufbau eines Erklärvideos

Der Grundaufbau eines Videos ist aber grundsätzlich immer gleich. Dies liegt daran, da man vor allem Informationen vermitteln möchte. Die Länge eines Erklärvideos überschreitet selten eine Minute. Man will in einem Erklärvideo zum Ausdruck bringen, was das Unternehmen anbietet, wie das Produkt funktioniert und warum dieses Produkt die beste Option auf dem Markt ist.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader