Anzeige:
Anzeige:
News

Tattoos werden immer beliebter

pixabay / Free-Photos © pixabay / Free-Photos

Tattoos erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Es ist ein starker Trend zu vermelden der bereits seit Jahren positiv in eine Richtung fließt. Dabei finden unzählige Diskussion über den Einfluss von Tattoos statt. Begonnen haben die Diskussion über die gesellschaftliche Struktur. Es ist noch nicht lange her, dass ein Tattoo gesellschaftlich geächtet wurde. Man hat ein Tattoo (bzw. einen Träge des Tattoos) mit Knast in Verbindung gebracht. Dadurch war auch kein positives Image verbunden. In der Folge hat sich daraus auch kein Massenphänomen ergeben können. Besonders in den großen Städten hat sich der Diskurs allerdings gelegt und es lassen sich immer mehr Menschen tätowieren. Es gibt viele Hotspots, die von Kunden aufgesucht werden. Dazu zählen die drei großen Städte Hamburg, Berlin oder Frankfurt. Ein Tattoo in Frankfurt gilt ohnedies als absoluter Höhepunkt, weil sich in der hessischen Stadt sehr viele Gurus aufhalten. Sie haben auch starken Einfluss darauf, dass sich das Tattoo deutschlandweit durchsetzen konnte. Viele Mythen herrschen zwar heute noch und können sich nicht gesellschaftlich durchsetzen, dennoch stimmen die Ansätze. Insbesondere was die gesundheitlichen Folgen betrifft, so herrscht noch immer die Meinung, dass ein Tattoo gesundheitsschädlich ist. Wissenschaftliche Studien wiederlegen aber ganz eindeutig, dass ein Tattoo nicht gesundheitsschädlich ist. Ganz im Gegenteil weisen viele wissenschaftlichen Studien sogar darauf hin, dass es ein Vorteil für die Gesundheit sein kann, wenn man sich tätowieren lässt. Wir wollen im Anschluss kurz auf die vielen Vorteile auf das menschliche Gesundheitssystem eingehen die sich durch ein Tattoo in Studien nachwiesen ließen.

Anzeige:

Vorteile für die Gesundheit durch ein Tattoo

Es wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien ein Vorteil für den menschlichen Körper durch Tattoos nachgewiesen. Vor allem sollen die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt werden. Dies soll durch eine höhere Produktion der Antikörper geschehen. Jeder Mensch ist auf Antikörper angewiesen, um Krankheitserreger und sogar Erkältungen oder Grippe abzuwehren. Tattoos stimulieren und stärken das gesamte Immunsystem.

Viele Tattoos sind besser als ein Tattoo für die Gesundheit

Interessant ist der Umstand, dass sogar mehrere Tattoos einen größeren Vorteil auf das eigene Gesundheitssystem bedeuten. Dies wurde in vielen Studien nachgewiesen. Es ist sogar so, dass man beim ersten Tattoo anfälliger für Krankheiten sein soll. Erst beim zweiten Tattoo steigert sich die Abwehrkraft des Immunsystems.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader