Anzeige:
Anzeige:
News

CBD ÖL: ein Nahrungsergänzungsmittel für die Gesundheit?

pixabay / rexmedlen © pixabay / rexmedlen

Sie interessieren sich für eine umfassende, nährstoffreiche sowie ausgewogenen Ernährung. Dann sind Sie sicherlich mit den gängigsten Nahrungsergänzungsmitteln vertraut. Nahrungsergänzungsmittel haben die Aufgabe, den menschlichen Körper neben der herkömmlichen Ernährung zu versorgen. Hierzu können Sie sich Tabletten, Pulver oder ähnliche Zustandsformen diverser Vitamine oder Provitamine zuführen. Meist werden neben Vitaminen auch Mineralstoffe aufgenommen, welche frei verkäuflich in jeder Apotheke oder auch im Drogeriemarkt zu erwerben sind. Der Ursprung der Wirkstoffe kann pflanzlicher oder tierischer Basis sein. Beste Beispiele für ein tierisches Nahrungsergänzungsmittel ist das Fischöl, welches den Menschen mit den essenziellen Omega 3 Fettsäuren versorgt.

Anzeige:

In den letzten Jahren bekommt ein besonderes Mittel immer mehr Aufmerksamkeit. Es handelt sich hierbei um Cannabidiolöl, dass aus der europäischen Hanfpflanze gewonnen wird. Heute können Sie CBD Öl kaufen, vollkommen legal und in jedem Online-Shop oder Ihrer Apotheke. Doch oftmals wird es mit dem psychodelisch wirkenden Bestandteil THC verwechselt, welches ebenfalls aus der Hanfpflanze gewonnen wird.

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist ein Wirkstoff, der aus der Hanfpflanze gewonnen wird. Hierzu werden die oberirdisch liegenden Teile der Pflanze wie beispielsweise Blätter oder auch der Stängel der Pflanze verarbeitet. Das Produkt ist ein Öl, welches den Wirkstoff CBD enthält. Oftmals wird zur Einhaltung gewisser CBD-Konzentrationen ein Teil des Öls durch herkömmliches Hanföl ersetzt. Dieses wird ebenfalls aus der Hanfpflanze gewonnen, ist jedoch frei von CBD. Entgegen der weitverbreiteten Meinung, in allen Produkten aus der Hanfpflanze sei THC vertreten, ist das Öl frei von THC-Anteilen, die zu einer berauschenden sowie psychoaktiven Wirkung beitragen. In einer EU-zertifizierten Sorte des Öls dürfen maximal 0,2 Prozent THC vorhanden sein. Dies ist für den Körper vollkommen unmerklich.

Ebendiese minimale Menge an THC in dem Öl macht es jedoch zu einem umstrittenen Wirkstoff. Zwar wirkt es nicht berauschend, doch aufgrund der THC-Anteile kann es bei einer Kontrolle zu einem positiv auf THC anfälligen Urintest kommen.

Wie wirken die CBD-Tropfen?

CBD Tropfen haben ein immenses Wirkungsspektrum – ob als Medikament oder Nahrungsergänzungsmittel. Aktuellen Studien zufolge umfasst es nicht nur das Lindern von Allergien oder die Bekämpfung von Angstzuständen und Depressionen. Ebenso wirkt es krampflösend. Es dockt an die Synapsen im Gehirn an, die das Senden von Schmerzsignalen zuständig sind. So können Epilepsie-Patienten durch die Einnahme von CBD-Öl behandelt werden.
Ebenso finden die Tropfen Anwendung bei Krebspatienten. Denn aufgrund der zahlreichen Behandlungen, vor allem aber der Chemotherapien, leiden diese Personen unter starken Schmerz- sowie Angstzuständen. Die Tropfen helfen, diesen Zustand zu lindern und führen in einen entspannten Geist und Körper.
Der Schlaf wird verbessert, wodurch sich das Immunsystem regenerieren kann.

Die Einnahme langsam anpassen

Bei der Einnahme der Tropfen gilt es, langsam sowie konstant vorzugehen. Bei der Ersteinnahme kann, je nach Dosierung, ein Tröpfchen des Öls reichen. Tragen Sie diesen Tropfen direkt unter der Zunge auf oder geben Sie ihn in eine Speise Ihrer Wahl. Durch die Aufnahme über die Mundschleimhaut kommt es bereits nach wenigen Minuten bis hin zu einer halben Stunde zum gewünschten Effekt. Sie werden ein gelockertes, entkrampftes sowie entspanntes Körpergefühl verspüren. Sollten Sie unter Ein- oder Durchschlafbeschwerden leiden, empfiehlt es sich, den Tropfen erst vor dem Zubettgehen einzunehmen. Bei Angst sowie Depressionen ist es zu empfehlen, den Tropfen am Morgen einzunehmen, um erholt sowie fit in den Tag zu starten. Im Laufe der Zeit können Sie die Dosierung langsam anhaben. Hierbei sollten Sie jedoch nicht eigenständig handeln, sondern stets in Kontakt zu einem Mediziner oder einem Apotheker stehen.

Die wichtigsten Tipps zum Kauf

Im Internet ergibt sich ein wahrer Hype um das neue Öl. Daher ist auch das Angebot besonders vielfältig. Einerseits wirkt sich dies auf Ihre Auswahl positiv aus. Andererseits müssen sie jedoch die Augen offenhalten, um ein hochwertiges Produkt zu finden. Hochwertige Produkte zeichnen sich durch regelmäßige Prüfverfahren aus. Die Qualität sowie Wirkungsweise müssen vor dem Verkauf medizinisch getestet sein. Zudem sollte Ihnen ein Support zur Seite stehen, der Fragen und Anregungen entgegennimmt.
Um Versandkosten einzusparen, sollten Sie bevorzug in heimischen Shops bestellen. Sie können zudem sichergehen, dass die Shops ausschließlich nach im Lande geltenden Vorschriften vertreiben.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader