Anzeige:
Anzeige:
News

CBD-Produkte im Handel

pixabay / CBD-Infos-com © pixabay / CBD-Infos-com

Über Jahre hindurch wurde über die Legalisierung von CBD-Produkten debattiert. Man ist nah Abschluss vieler wissenschaftlichen Studien zu dem Schluss gekommen, sie für die breite Masse zu legalisieren. Defacto handelt es dabei um rezeptfreie Cannabisprodukte, die jedoch nicht mit dem eigentlichen Cannabis in Verbindung stehen. Dazu muss man wissen, worum es sich bei CBD Produkten überhaupt handelt. Unter CBD-Produkten versteht man Produkte, die auf der gleichen Basis wie Cannabis hergestellt werden. Allerdings wird den Produkten der Wirkstoff THC entzogen, worauf die leicht berauschende Wirkung zurückzuführen ist. Man besinnt sich dabei auf die aus den wissenschaftlichen Studien gezogenen Erkenntnisse, wonach die gesundheitlichen Vorteile des Genusses von CBD-Produkten überwiegen. Dies hat stark dazu beigetragen, dass CBD-Produkte heute fast überall frei und legal erhältlich sind. Die Benutzung ist aber nicht neu, sondern erste Erfahrungen wurden bereits vor mehreren Hundert Jahren gemacht.

Anzeige:

Medizinische Erfolge auf Basis von CBD-Produkten

Man hat damals mit Wurzeln in Zentralasien experimentiert und die medizinischen Auswkrungen erprobt. Die Vorteile konnte man damals zwar noch nicht auf Basis wissenschaftlicher Methoden erfassen, dennoch konnte man die empirischen Ergebnisse sammeln. Die positiven Erfahrungen daraus sind geblieben. Allerdings hatte es mehrere Hundert Jahre gedauert, bis die Vorteile auch von der Wissenschaft anerkannt wurden. Heute floriert die Industrie und mit CBD-Produkten werden Milliarden an Umsätzen generiert. Vor allem sind die vielen Produkte erwähnenswert, die mithilfe des Pflanzenextraktes hergestellt werden. Auf Basis des Pflanzenextraktes werden heute die unterschiedlichsten Produkte hergestellt. Im Handel können Konsumenten heute bereits Cheeseburger, Zahnstochern und Atemsprays kaufen. Ein wesentlicher Vorteil der Behandlung von Patienten mit CBD-Wirkstoffen findet sich in der Schmerztherapie. Vor allem Patienten, die an chronischen Schmerzen leiden, können über positive Erfahrungen berichten. Weitere medizinische Erfolge wurden bei der Behandlung von Schlaflosigkeit und Depressionen bewirkt.

Welche Ansprüche werden mit der Nutzung verbunden?

Wenn man die Nutzung von rezeptfreien Cannabisprodukten auf die Linderung von Angstzuständen und Depressionen reduziert, dann liegt man jedoch völlig falsch. Grundsätzlich ist aber die Beliebtheit von rezeptfreien Cannabisprodukten darauf zurückzuführen, dass man sie auch frei im Handel bekommen kann. Man nimmt damit den Menschen auch die Angst, dass die schädlichen Stoffe einer Droge konsumiert werden. Diesbezüglich herrscht auch Einigkeit darüber, dass man mit den wissenschaftlichen Forschungen den Markt öffnen konnte.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader