Anzeige:
Anzeige:
News

Ernährung, Protein Powder, Shakes und Co.: Die besten Tipps um gesund abzunehmen

pixabay / PublicDomainPictures CC0 © pixabay / PublicDomainPictures CC0

Gerade um die Weihnachtszeit verlieren wir uns gerne förmlich im Genuss von leckeren Speisen. Manchmal nimmt das fast schon Ausmaße von Fressorgien an. Diese Art der Völlerei bleibt aber nicht unbestraft. Spätestens nach den Feiertagen macht sich das fettige Essen auf der Waage bemerkbar und schnell ist der große Neujahrsvorsatz „Ich muss abnehmen“ gefasst. Das ist jedoch leichter gesagt als getan. Viele Diäten bringen zwar kurzfristig gute Ergebnisse, sind jedoch ungesund und dank des Jojo-Effekts sind die Pfunde schnell wieder drauf. Deshalb ist es wichtig gesund abzunehmen.

Anzeige:

Wann nehmen wir ab?

Es ist im Prinzip eine ganz einfach Rechnung, an die Personen, wenn sie abnehmen möchten, zu denken haben: Es müssen weniger Kalorien am Tag gegessen werden, als vom Körper verbraucht werden. Das bedeutet, dass ein sogenanntes Kaloriendefizit erreicht werden muss. Was sich in der Theorie leicht anhört, ist in der Praxis gar nicht so einfach umzusetzen.

Ein großes Problem ist versteckter Zucker in verarbeiteten Lebensmitteln. Selbst in Dingen, in denen wir niemals Zucker vermuten würden, steckt er drin. Allerdings trägt er dabei oft verdeckte Namen, wie beispielsweise Glucose, Dextrose oder Ähnliches. Wer abnehmen möchte, muss sich also erst einmal mit den Lebensmitteln auseinandersetzen, die gegessen werden.

Ernährungsumstellung der einzige Weg

Erst nachdem die Dickmacher im alltäglichen Speiseplan erkannt wurden, kann eine sinnvolle Ernährungsumstellung überhaupt beginnen. Sie ist der einzige Weg, um wirklich nachhaltig und gesund abzunehmen. Zwar kann der Körper mit einer Diät schnell viel Gewicht verlieren, allerdings verfallen die meisten direkt nach einer Diät wieder in alte Muster. Meist kommt dann sogar mehr als vorher auf die Hüften. Außerdem ist schnelles abnehmen nicht gut für die Gesundheit.

Der einzig wahre Schlüssel fürs Idealgewicht ist eine ausgewogene, gesunde und vielfältige Ernährung. Mindestens fünfmal pro Tag sollten Obst und/ oder Gemüse auf den Teller kommen, ergänzt durch Eier und Milchprodukte. Fleisch sollte in Maßen genossen werden. Zudem ist ein Fisch-Tag in der Woche sinnvoll. Kohlenhydrate werden in Form von Vollkornprodukten gegessen, auf Süßigkeiten wird verzichtet. Das mag gerade am Anfang eine große Umstellung sein, doch der Körper gewöhnt sich schnell an eine gesunde Ernährung.

Auch Intervallfasten kann eine gute Möglichkeit sein: Hierbei wird entweder an fünf Tagen der Woche ganz normal gegessen und an zwei Tagen der Woche gefastet, oder man fastet 16 Stunden am Tag und darf innerhalb der restlichen acht Stunden soviel essen wie man will. Durch die längeren nahrungsfreien Phasen wird der Stoffwechsel und die Fettverbrennung angeregt, weswegen beim Intervallfasten gute Abnehmerfolge erzielt werden können.

Abrunden mit Nahrungsergänzungsmitteln

Um etwas schneller und dennoch gesund abzunehmen, empfehlen sich spezielle Shakes. Sie können eine Mahlzeit kalorienarm ersetzen, ohne dass ein Hungergefühl aufkommt. Die restliche Zeit wird sich ausgewogen und gesund ernährt. Um dem Körper zusätzlich etwas Gutes zu tun und ihm die Ernährungsumstellung zu erleichtern, können daneben Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Passende Vitamine, Shakes und weitere Hilfsmittel lassen sich bequem im Netz bestellen.

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln und generell beim Vorhaben abzunehmen, ist es wichtig, im Vorfeld den Hausarzt zu konsultieren. Er kann noch individuelle Tipps geben, wie der Gewichtsverlust noch gesünder und effektiver zu bewerkstelligen ist.

Viel Wasser trinken

Der Körper besteht zum größten Teil aus Wasser. Es ist einer der Hauptstoffe, die uns antreiben und es kann uns sogar beim Abnehmen behilflich sein. Der wohl größte Vorteil des Wassers ist wohl, dass es keine Kalorien besitzt. Aber es gibt noch ein paar weitere:

  • Wer vor dem Essen Wasser trinkt, isst automatisch weniger. Das Wasser nimmt der Mahlzeit den Platz weg, also werden weniger Kalorien vom Körper aufgenommen.
  • Wer Wasser trinkt, trinkt keine Softdrinks oder andere zuckerhaltigen Getränke. Auf diese Weise wird der Durst auf eine natürliche Art gestillt. Zudem hebt Zucker den Insulinspiegel an und dieser Stoff regt den Aufbau von Fett an und blockiert gleichzeitig den Fettabbau. Mit Wasser kann einem das nicht passieren.
  • Wasser verbrennt Kalorien, allerdings nur indirekt. Wer viel Wasser trinkt, hat meist einen schnelleren Stoffwechsel. Allerdings sind die Kalorien, die dabei verbraucht werden, kaum erwähnenswert.

Fest steht dennoch, dass Wassertrinken gesund ist und essenziell ist für eine ausgewogene Ernährung. Wichtig ist, dass der Körper pro Tag genug davon bekommt.

Sport zum Abnehmen

Neben einer gesunden Ernährung ist Sport wichtig, um gesund abzunehmen. Mindestens eine halbe Stunde pro Tag sollte sich der Körper moderat bewegen. Das kann beispielsweise ein Spaziergang sein. Allerdings reicht das meist nur, um das aktuelle Gewicht zu halten. Wer richtig abnehmen möchte und gleichzeitig noch etwas für seine Gesundheit tun will, ist mit Ausdauersportarten bestens bedient.

Der Klassiker dabei ist Joggen. Dieser Sport ist wohl einer der effektivsten, wenn es um den Verbrauch von Kalorien geht. Eine halbe Stunde kann bereits fast 400 Kalorien verbrennen.

Ausreichend Schlafen

Wer schläft isst nicht. Das ist schon einmal positiv, wenn Gewicht verloren werden soll. Allerdings kann eine gesunde Nachtruhe auch anderweitig hilfreich beim Abnehmen sein. Hat der Körper ausreichend geruht, ist er weniger hungrig. Ist die Nacht auf der anderen Seite zu kurz, konnte der Körper sich nicht richtig erholen. Die fehlende Energie versucht er durch zusätzliches Essen auszugleichen, das bei einem gesunden Schlaf nicht notwendig geworden wäre.

Wer zudem auf seinen Biorhythmus hört, der hat ebenfalls einen besseren und schnelleren Stoffwechsel. Der sorgt, wie bereits erwähnt dafür, dass Kalorien schneller verbraucht werden.

Um gesund abzunehmen braucht es eigentlich nicht viel. Ist ein Kaloriendefizit vorhanden, ist die Ernährung gesund und ist dazu genug Sport und Schlaf vorhanden, steht dem Idealgewicht wohl nichts mehr im Weg.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader