Anzeige:
Anzeige:
News

Natürliche Potenzmittel

pexels / W_R © pexels / W_R

Wollen Sie Ihr Sexualleben aufpeppen? Es gibt rezeptfreie Potenzmittel (z.B. MemberXXL), die Ihnen zur Verfügung stehen, um Ihre Potenz auch bei länger anhaltenden Problemen auf natürlich Weise zu steigern. Da die eigene Libido und insbesondere die Potenz des Mannes ein äußerst heikles Thema ist, ziehen viele Betroffene erst natürliche Hilfsmittel vor, die zum Einen diskret zu beschaffen sind und zum anderen den Körper nicht unnötig belasten. Folgende Tipps steigern nachweislich Ihre Potenz auf natürliche Weise:

Anzeige:
  • Essen Sie aphrodisierende Früchte
  • Wie wäre es mit Schokolade?
  • Versuchen Sie es mit Kräutern
  • Nehmen Sie das Nahrungsergänzungsmittel Yohimbin
  • Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen
  • Schränken Sie Ihren Alkoholkonsum ein
  • Reduzieren Sie Stress.
  • Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf
  • Bauen Sie Vertrauen in Ihrer Beziehung auf

Dennoch sollten Sie einen Arzt konsultieren, wenn die Potenzprobleme nicht nach Anwendung der natürlichen Alternativen verschwinden.

Was genau ist die Potenz bzw. Libido?

Libido ist nur ein anderer Name für das sexuelle Verlangen oder den Sexualtrieb. Die Potenz ist die Fähigkeit des Mannes, den Geschlechtsakt zu vollziehen bzw. seine Zeugungsfähigkeit. Eine Vielzahl von inneren und äußeren Faktoren kann sich auf Ihre Potenz auswirken, vom Hormonspiegel über Medikamente bis hin zu Ihren Schlafgewohnheiten. Die Potenz eines jeden Mannes ist anders, doch bei den meisten Männern nimmt die Potenz mit zunehmendem Alter ab. Um dem vorzubeugen und der Entwicklung dieses Nachlassens auf natürliche Weise entgegen zu wirken, stehen Ihnen verschiedene Hausmittel zur Verfügung:

1. Essen Sie aphrodisierende Früchte

Die aphrodisierende Wirkung von bestimmten Lebensmitteln ist nicht einwandfrei nachgewiesen, doch spricht nichts dagegen, zu experimentieren. Feigen, Bananen und Avocados, aber auch Austern, gelten als potenzsteigernde Lebensmittel, sogenannte Aphrodisiaka. Diese Lebensmittel enthalten auch lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente, die generell der Standhaftigkeit durch einen besseren Blutfluss gut tun.

2. Wie wäre es mit Schokolade?

Seit jeher ist Schokolade ein Symbol der Lust, nicht nur wegen ihres wunderbaren Geschmacks, sondern auch wegen ihrer Fähigkeit, die sexuelle Lust und Potenz zu steigern. Schokolade fördert die Ausschüttung von Phenethylamin und Serotonin in Ihrem Körper. Dies kann aphrodisierende und anregende Effekte haben.

3. Versuchen Sie es mit Kräutern

Kochen Sie mit möglichst vielen frischen Kräutern. Fügen Sie Ihrem Gericht zum Beispiel ein paar Basilikumblätter oder gehackten Knoblauch hinzu. Der Duft von Basilikum wirkt sinnesanregend, während Knoblauch einen hohen Anteil an Allicin enthält, was den Blutfluss erhöht. Ginkgo biloba ist ein weiteres gesundheitlich vorteilhaftes Kraut, das Forschungen zufolge bei durch Antidepressiva ausgelöste sexuelle Dysfunktion bei Männern helfen kann.

4. Nehmen Sie das Nahrungsergänzungsmittel Yohimbin

Das Alkaloid Yohimbin, das in der Rinde einer Immergrün-Art aus Afrika enthalten ist, ist dafür bekannt, dass es -ähnlich wirkt wie Viagra und Erektionen untertützt. Auch die Qualität Ihrer Erektion wird besser. Allerdings sind Forscher auch der Meinung, dass es kein natürliches Viagra ist und dieses auch nicht ersetzen kann.

5. Stärken Sie Ihr Selbstvertrauen

Ihr allgemeines Körpergefühl beeinflusst Ihre Gefühlslage beim Sex selbst. Eine ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel mit oftmals einher gehendem Übergewicht können außerdem dazu führen, dass Sie ein schlechtes Bild von sich selbst haben. Wenig Selbstvertrauen hält Sie womöglich davon ab, überhaupt Sex zu haben und sich dabei auf Ihren Partner einzulassen. Steigern Sie Ihr Selbstwertgefühl und Ihren Sexualtrieb, indem Sie den Augenmerk von Ihren Defiziten auf Ihre positiven Eigenschaften verlagern und lernen, sich selbst zu akzeptieren.

6. Halten Sie sich an ein Glas Wein

Wenn Sie Alkohol konsumieren, sollten Sie dies in Maßen tun. Ein Glas Wein oder ein Bier zu trinken kann Sie entspannen und Ihre Lust auf Intimität anheizen. Zu viel Alkohol kann jedoch Ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigen, indem er Ihre Erektionsfähigkeit und Standhaftigkeit einschränkt. Außerdem sollten Sie beachten, dass Ihre Fähigkeit zum Orgasmus durch übermäßigen Alkoholkonsum stark beeinträchtigt wird.

7. Nehmen Sie sich Zeit zum Meditieren und Stressabbau

Unabhängig davon, wie gesund Sie sind, kann sich Stress auf Ihren Sexualtrieb auswirken. Frauen sind hierfür ganz besonders anfällig, wie aktuelle Studien belegen. Männer dagegen sind in der Lage, Sex als Instrument zu nutzen, um Stress abzubauen und letztlich durch Sex zu entspannen. Manchmal können dabei Unterschiede in der Auslegung von Sex zu Konflikten führen und sich auch auf die Potenz auswirken. Eine gute Methode Stress abzubauen, ist Meditation, Yoga, aber auch Sport.

8. Schlafen Sie ausreichend

Wer einen hektischen Lebensstil führt, hat nicht immer die Zeit, ausreichend Schlaf zu bekommen. Viel zu tun zu haben, macht es auch schwierig, sich Zeit für Sex zu nehmen. Unser heutiger Lebensstil verlangt uns sehr viel ab und wir müssen mehrere Lebensbereiche miteinander vereinbaren, weshalb wir oft erschöpft sind. Dies kann zu einem verminderten Sexualtrieb und Potenzproblemen führen. Gönnen Sie sich Ruhepausen und heben Sie Ihr Energieniveau an, indem Sie ein Nickerchen machen. Achten Sie darüber hinaus darauf, viel Protein und komplexe Kohlenhydrate zu sich zu nehmen.

9. Führen Sie eine vertrauensvolle Beziehung

Wenn Sie einen Streit mit Ihrem Partner hatten, haben sie vermutlich keine Lust auf Sex mit Ihrem Partner. Frauen benötigen emotionale Harmonie, um sich fallen lassen zu können. Das bedeutet, dass offene Konflikte Ihre sexuelle Beziehung auf Dauer verschlechtern können. Der Mann wiederum neigt zu Potenzproblemen, wenn er dauerhaft abgewiesen wird.

10. Holen Sie sich Rat bei einem Arzt

Auch wenn Sie Ihre Standhaftigkeit auf natürliche Weise ankurbeln wollen, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Er kann dabei helfen, zugrunde liegende Probleme zu herauszufinden. Ihr Arzt hat zudem so die Chance, Ihnen einige Strategien vorzuschlagen, um Ihre sexuelle Gesundheit zu verbessern. Dazu können gehören:

  • mit Ihrer Partnerin besser zu kommunizieren
  • eine gesunde Lebensweise zu wählen
  • Behandlung zugrunde liegender medizinischer Probleme

Wenn Sie die Ursache des Problems kennen, das Ihr Sexualleben beeinträchtigt, lässt sich einfacher eine Lösung finden. Dabei ist es jedoch wichtig zu bedenken, dass jede Beziehung anders ist, und Sie jeder möglichen Lösung eine Chance geben sollten.

Wenn Sie sich doch für verschreibungspflichtige Medikamente entscheiden, denken Sie daran, dass die Lust die Basis für lustvollen Sex ist. Beachten Sie bitte auch, dass eine kleine blaue Pille das Problem nicht lösen kann, wenn Ihre Potenzprobleme einen emotionalen Hintergrund haben.

Autor: Wissen-Gesundheit Redaktion

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader