Anzeige:
Anzeige:
News

Berufsstress killt Frauen – Haushalt stresst Männer

„Falsche“ Rollenverteilung
erhöht Herz-/Kreislauf-Risiko

Anzeige:

Karrierefrauen haben ein dreifach höheres Infarktrisiko als ihre Geschlechtsgenossinnen in anstrengenden, aber wenig verantwortlichen Jobs.

Eine große amerikanische Studie, aus der mehrere medizinische Erkenntnisse gewonnen wurden, hat dies bewiesen. In der Studie wurden Herz-/Kreislauf-Erkrankungen von 1.769 Männern und 1.913 Frauen unter die Lupe genommen und die Ergebnisse auf einer Tagung in Honolulu vorgestellt.

Das eindeutige Ergebnis:
Wer von den traditionellen Pfaden seiner Geschlechterrolle abweicht, muss es büßen! Stress am Arbeitsplatz erhöht das Gesundheitsrisiko für Männer nicht im geringsten, sie brechen hingegen unter der Last der Hausarbeit zusammen. Ihre Sterblichkeitsrate liegt annähernd doppelt so hoch wie die ihrer konventionell berufstätigen Kollegen. Hingegen brechen die Herzen berufstätiger Frauen in hohen, verantwortungsvollen Positionen leichter: Ihr Herzinfarktrisiko steigt mit der Verantwortung im Job.

Übrigens:
Witwer, Geschiedene und getrennt lebende Männer ereilt der Herztod ebenfalls früher.

Autor: Ärztliche Praxis, 10. Mai 2002, Nr. 38, Seite 4

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader