Anzeige:
Anzeige:
News

Frauen verursachen weniger Autounfälle als Männer?

In Italien ist es jetzt amtlich. In Rom wurde an der soziologischen Fakultät der Universität eine Studie durchgeführt mit folgendem Ergebnis: 86 % aller Autounfälle in Italien werden von Männern verursacht.

Anzeige:

 Wenn man den Forschern glaubt, so fahren Frauen umsichtiger und konkurrieren nicht mit anderen. Für sie ist das Automobil eben nur ein Fortbewegungsmittel. Interessant auch, was der Fahrschulverband dazu weiß: 40 % aller jungen Männer fahren gern schnell, 35 % sind gern "Herr der Straße" und 20 % fahren riskant. 75 % sind überzeugt, dass nur anderen etwas passiert. Der Gurt, meinen 56 % aller Befragten, sei nur außerorts nützlich.

Da liegt noch eine Menge Arbeit vor den Männern. Sie sollten damit beginnen, sich auch dann anzuschnallen, wenn sie nur einige Meter weit fahren, um Brötchen zu holen. Oder ein besserer Vorschlag: Lieber zu Fuß gehen oder mit dem Fahrrad fahren. Dann aber den Helm nicht vergessen!

Autor: Ärztezeitung Nr. 86, 10./11.5.2002, Seite 16

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader