Anzeige:
Anzeige:
News

Lauskamm effektiver als Chemiekeule

In einer Studie aus England wurden bei Kindern und Jugendlichen verschiedene Läusemittel getestet.

Anzeige:
Die Studienteilnehmer bekamen an chemischen Mitteln entweder Permethrin oder Melathion. Oder aber es wurde nur mit einem Laus-Kitt aus vier Kämmen mit verschieden engem Zahnstand das nasse und mit Spülung behandelte Haar durchgekämmt.
Ein Kamm tat''s auch.

Für die chemischen Mittel war nur eine einmalige Anwendung vorgesehen, für den Lauskamm die viermalige Benutzung alle drei Tage. Zwei bis fünf Tage nach Abschluss der Therapie wurden die Köpfe auf Lausbefall hin untersucht.

Ergebnis: Nach chemischer Therapie fanden sich bei 13 Prozent der Probanden und nach der Kammbehandlung bei 57 Prozent keine lebenden Läuse mehr! Autor: Dr. med. Günter Gerhardt; Stand: 04.10.2005

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader