Anzeige:
Anzeige:
News

Sonnenbrille auch im Frühling

Nun endlich beginnt die Zeit der Biergärten, Wochenendausflüge und bald auch der Schwimmbadbesuche. Dass wir dabei die noch sonnenentwöhnte Haut mit einer Sonnencreme schützen müssen, daran denkt sicher jeder.
Dass aber auch die Augen unter der Frühlingssonne leiden können, wird oft vergessen.

Anzeige:
Doch die Augenoberfläche aus Hornhaut und Bindehaut kann ebenso eine Art Sonnenbrand bekommen wie die Haut. Die Folgen reichen von kurzfristigen, sehr schmerzhaften Augenentzündungen bis hin zu irreparablen Schäden der Netzhaut. Der Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA) warnt deshalb davor, die Gefahr der intensiven Sonnenstrahlen für die Augen nicht zu unterschätzen.

Besonders Menschen mit hellen Augen sollten eine Sonnenbrille aufsetzen. Eine optimale Abstimmung der Filter auf die individuelle Lichtempfindlichkeit des Auges durch den Augenarzt ist wichtig. Menschen mit dunklen Augen sind von Natur aus unempfindlicher, denn in ihren Augen befinden sich mehrere Pigmentschichten, die die UV-Strahlungen schlechter durchdringen können. Im Wasser oder in den Bergen müssen aber auch sie eine Sonnebrille aufsetzen. Autor: Dr. Beatrice Wagner; Quelle: Infos vom BVA; Stand: 21.04.2006

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader