Anzeige:
News

Hautkrebs: Kopfhaut und Nacken besonders gefährdet

Chapel Hill - Krebserkrankungen der Kopfhaut oder im Nacken sind tödlicher als jene am ganzen restlichen Körper. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of North Carolina School of Medicine gekommen. Die Analyse von 50.000 Melanom-Erkrankungen ergab, dass die Betroffenen fast zwei Mal eher starben als jene, die an den Armen oder an den Beinen erkrankten. Erkrankungen der Kopfhaut oder im Nackenbereich wurden häufig später erkannt und schienen von Natur aus etwas Bösartiges an sich zu haben. Details der Studie wurden in den Archives of Dermatology veröffentlicht.

Die Überlebensraten bei Hautkrebs sind allgemein relativ hoch. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate lag bei Erkrankungen der Kopfhaut oder des Nackens bei 83 Prozent. Bei Melanomen im Gesicht, an den Ohren und den Gliedmaßen überlebten 92 Prozent der Patienten. Das Team um Nancy Thomas fand heraus, dass die Melanome auf der Kopfhaut und im Nacken dicker zu sein schienen und eher ulzerierten als an anderen Stellen des Körpers. Die Lymphknoten waren häufiger ebenfalls betroffen. Die Wissenschaftler räumen laut BBC ein, dass Krebserkrankungen in Bereichen, die meistens mit Haar bedeckt sind, auch von den Betroffenen später entdeckt werden. Als auch dieser Faktor in der Analyse berücksichtigt wurde, blieb die schlechtere Prognose trotzdem aufrecht. Die Forscher kamen in der Folge zu dem Schluss, dass es biologische Unterschiede zwischen den Krebserkrankungen gibt.

Thomas betonte, dass nur sechs Prozent der Melanome auf der Kopfhaut oder im Nacken auftreten. Trotzdem seien sie für zehn Prozent der Todesfälle verantwortlich. "Aus diesem Grund brauchen wir bei Untersuchungen mehr Zeit für eine genaue Überprüfung der Kopfhaut." Patienten mit einer Krebserkrankung in diesem Bereich waren mit rund 59 Jahren eher etwas älter als der Durchschnitt der Studie mit 55 Jahren und eher männlich. Indy Rihal, die Sprecherin der British Skin Foundation erklärte, dass die aktuelle Studie zeige, warum es notwendig sei den Körper bei intensiver Sonneneinstrahlung gut zu schützen. Gerade die Kopfhaut und der Nacken würden dabei immer wieder vernachlässigt. Autor: Michaela Monschein; Quelle: pressetext.at; Stand: 22.04.2008

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader