Anzeige:
Anzeige:
News

Nitratgehalt der Roten Rüben senkt den Blutdruck

Der Nitratgehalt des Saftes der Roten Rüben (Rote Bete) hilft, den Blutdruck zu senken. Zu diesem Ergebnis sind Wissenschaftler der Barts and the London School of Medicine and Dentistry gekommen. Der Blutdruck senkte sich innerhalb von 24 Stunden, nachdem entweder Saft getrunken oder Nitrat-Tabletten eingenommen wurden. Je höher der Blutdruck ist, desto größer ist auch die Wirkung der Nitrate. 

Anzeige:

Mit den Ergebnissen der aktuellen Studie besteht die Hoffnung, dass es auch "natürliche" Möglichkeiten gibt, den Blutdruck zu senken. Nitrate sind in einer ganzen Reihe von Gemüsearten enthalten. Eine frühere Studie hatte bereits nachgewiesen, dass das Trinken des Rote-Rüben-Saftes den Blutdruck auch bei Menschen mit normalen Werten deutlich senkt. 

In der Studie konnte nachgewiesen werden, dass Rote Rüben und Nitrattabletten den Blutdruck gleich gut senken. Damit ist klar, dass diese Rüben einen Nitratgehalt haben, der den Blutdruck tatsächlich verringern kann. 

Die Forschungsergebnisse zeigen, dass das anorganische Nitrat der Roten Rüben bei der Verarbeitung im Körper in Stickoxid umgewandelt wird. Dieses Gas hält die Blutgefäße frei und entspannt. Damit sinkt auch der Blutdruck. Mehr als 25 Prozent der Weltbevölkerung leidet an zu hohem Blutdruck. Bis 2025 soll dieser Prozentsatz auf 30 Prozent ansteigen.

Autor: pressetext.de, Michaela Monschein (Stand 29.06.2010)

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader