Anzeige:
Anzeige:
Thema der Woche

Hitzealarm - Richtig schlafen bei Hitze

Den meisten von uns fällt bei diesen heißen Sommertemperaturen das Einschlafen schwer. Das ist auch kaum verwunderlich, denn normalerweise sinkt unsere Körpertemperatur am Abend um 1 Grad, da unser Organismus über die Haut Wärme nach Außen abgibt.

Anzeige:
Wenn das aber nicht möglich ist, weil die Außentemperatur schlicht zu hoch ist, funktioniert dieser körpereigene Mechanismus nicht mehr und uns ist einfach zu warm, um einschlafen zu können.

Aber man kann natürlich dennoch einiges tun, um die nötige Bettschwere zu bekommen.
So ist es beispielsweise sinnvoll, abends moderaten Ausdauersport zu betreiben. Allerdings sollten Sie es damit nicht zu sehr übertreiben, sonst stimulieren Sie Ihren Kreislauf so sehr, dass Ihnen vor dem zu Bett gehen nur noch wärmer ist und Sie erst recht kein Auge zu bekommen.

Auch was das Abendessen anbetrifft gibt es einiges zu beachten: Essen Sie nichts, was Ihnen zu schwer im Magen liegt; also keine zu fetten und zu kohlehydratreichen Speisen vor der Bettruhe. Auch auf Alkohol sollten Sie weitgehend verzichten, da er Sie eventuell am Durchschlafen hindert.

Besser ist es da, Sie gönnen Sich eine Magnesium-Brausetablette, die Sie zuvor in einem Glas Wasser aufgelöst haben. Magnesium ist gut für die Nerven und reguliert den Blutdruck. Wer es verträgt, kann auch das altbewährte Glas Milch vor der Nachtruhe trinken: Es liefert einige Mineralien, die Sie über den Tag hinweg möglicherweise verloren haben.

Natürlich ist es auch sinnvoll, das Schlafzimmer kühl zu halten. Also dunkeln Sie wenn möglich die Fenster ab, damit sich der Innenraum während des Tages nicht zu sehr aufheizt. Wenn Sie möchten, können Sie über Nacht die Fenster ruhig geöffnet lassen. Nur sollten Sie darauf achten, dass keine zu starke Zugluft entsteht, sonst wachen Sie am Morgen mit Verspannungen auf.

Das gilt übrigens auch fürs Nacktschlafen: Durch die Verdunstungskälte des eigenen Körpers können Sie sich richtig verkühlen, wenn nicht sogar eine Erkältung bekommen.

Also, duschen Sie vor dem zu Bett gehen lauwarm, damit Sie Ihren Kreislauf nicht wieder zu sehr anregen, ziehen Sie einen dünnen Baumwoll-Schlafanzug an und legen Sie sich unter ein dünnes Laken zur Ruhe. Dann findet sich der begehrte Schlaf auch bestimmt bald ein.  Autor: Dr. med. Günter Gerhardt

Newsletter Abbonieren



D-Run

D-RUN

D-RUN

D-RUN ist eine Doku-Soap, in der Menschen mit Diabets ihr Leben verändern und mit Hilfe eines Expertenteams sportlich aktiv werden. Erfahren Sie mehr!



Aktuelles Wetter



Wissen-Gesundheit im Netz

socials




loader